Bono und The Edge live in Kiew: U2-Konzert in U-Bahn-Station


von

Am Sonntag (08. Mai) haben Bono und The Edge ein kurzes Konzert in einem Luftschutzraum in der ukrainischen Hauptstadt Kiew gegeben. In der früheren U-Bahn-Station bekamen einige Fans und Soldaten ein Ständchen von den U2-Musikern zu hören. In einem Tweet teilte die Band mit, dass sie vom ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj eingeladen worden waren, um dort aufzutreten.

Das anwesende Publikum sowie Medienvertreter filmten das besondere Event, bei dem die Künstler ihre Solidarität mit der Ukraine zum Ausdruck brachten. Im Netz sind mehrere Clips von dem kurzen Gig zu finden, bei dem sie „With or Without You“, „Desire“, „Angel of Harlem“, „Vertigo“ und Ben E. Kings „Stand By Me“ performten. Bei Letzterem holten sie sich Unterstützung von einem Taras Topolia, einem in der Ukraine bekannten Sänger, der nun als Soldat seine Heimat gegen die russischen Angreifer verteidigt.

„Die Menschen in der Ukraine kämpfen nicht nur für ihre eigene Freiheit, Sie kämpfen für die Freiheit von uns allen“, so Bono. Der U2-Sänger bestärkte die Anwesenden darin, dass ihr Schicksal auf der ganzen Welt auf Mitgefühl und Hilfsbereitschaft bestehe. Außerdem erklärten sie, dass sie zwar schon viele Städte gesehen hätte, aber derzeit nirgendwo lieber wären als in Kiew.

Es ist nicht das erste Mal, dass U2 sich gegenüber der Ukraine solidarisch zeigen. Die Band war auch bei der Live-Übertragung von Global Citizen’s Stand Up for Ukraine zu sehen, wo sie den Song „Walk On“ aus dem Album „All That You Can’t Leave Behind“ performten. Zuvor hatte Bono auch ein Gedicht geschrieben, mit dem er seine Unterstützung für das ukrainische Volk zum Ausdruck gebracht hatte.