UB40: Terence „Astro“ Wilson ist tot


von

Die Termine für ein kurze UK-Tour Ende Februar waren bereits gebucht. Auch ein Auftritt von UB40 featuring Ali Campbell & Astro beim Festival auf der Isle of Wight stand fix für den Juni 2022 auf der Agenda.

Doch nun musste die Band am Wochenende auf Twitter schweren Herzens bekannt geben: „Wir haben heute Abend die traurige Nachricht erhalten, dass das ehemalige Mitglied von UB40, Terence Wilson, besser bekannt als Astro, nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist“.

Der in Birmingham geborene Wilson stieß kurz nach der Bandgründung im Jahr 1978 zu UB40. Als „Toaster“ übernahm er den spezifischen Gesang zwischen Spoken Word und Rap-Zeilen. Auch als Percussionist trat er in Erscheinung. Bis 2013 war an den wichtigsten Alben mit Welterfolgen wie „Red, Red Wine“ beteiligt. Über 100 Millionen Tonträger haben UB40 verkauft. Wilson war dabei stets von seiner Mission beseelt, mit Reggae-Vibes für eine sozialere Gesellschaft ohne Diskriminierung zu streiten.

Nach 34 Jahren verließ er die mehrfach neu formierte Band, um mit einem Nachfolge-Projekt von UB40 weiterzumachen. „Die Welt ohne ihn wird nie mehr die gleiche sein“, schrieben seine aktuellen Bandmitglieder auf Twitter.

Erst Ende August 2021 war Brian Travers, der langjährige UB40-Saxophonist, einem Krebsleiden erlegen.