Udo Lindenberg singt im Sonderzug nach Pankow


von

>>> In der Galerie: Udo Lindenberg – die Bilder seiner Karriere

Jubelnde Fans, Zigarrenqualm, Eierlikör für alle im U-Bahn-Waggon: 32 Jahre nach seinem Hit fuhr Udo Lindenberg mit einem „Sonderzug nach Pankow“. Am Mittwoch spielte er in der U2 auf der Strecke vom Olympiastadion in West-Berlin in den Stadtteil, der früher zur DDR gehörte und Endstation ist. Ein außerordentliches Konzert mit Klassikern wie „Mädchen aus Ost-Berlin“, „Gegen die Strömung“ und „Ich mach mein Ding“.

An Bord waren 70 Zuhörer, die bei einem Preisausschreiben gewonnen hatten. Die Fahrt war das Finale der Aktion „Mach‘ mal ’ne Ansage“ von radioBerlin 88,8 und BVG, bei der Prominente und Berliner Stationen in der U-Bahn ansagen. „Endlich! Endlich! Heute wird mein Traum wahr“, sagte der Panikrocker freudig.

Einziger Wermutstropfen: Ein beschädigter Zug blockierte die Strecke. Um 19.30 Uhr, mit fast 45 Minuten Verspätung, rollt der Sonderzug dann endlich im Pankower Bahnhof ein, wo 500 treue Fans den Panikrocker erwarteten und Selfies mit ihm knipsten.

🌇Bilder von "Udo Lindenberg: Die Bilder des Sängers" jetzt hier ansehen


Max Raabe: Die erfolgreichsten Videos des Sängers #DaheimDabeiKonzerte

Einmalig: Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer machen gemeinsame Sache! Besondere Zeiten fordern besondere Aktionen. Deshalb haben sich die Redaktionen von Rolling Stone, Musikexpress und Metal Hammer zusammengetan, um euch in den kommenden Wochen von Montag bis Freitag um 19 Uhr ein kleines Privatkonzert zeigen zu können. Und zwar auf allen drei Websites gleichzeitig! Unsere #DaheimDabeiKonzerte sind eine einmalige Aktion – jede der drei Musikredaktionen hat Künstler ausgewählt, gemeinsam präsentieren wir sie nun. Also bieten unsere #DaheimDabeiKonzerte mal einen Metal-Act, mal eine Songwriterin und ein andermal eine Elektropop-Band. Denn Musik verbindet. Schaut rein, lasst euch überraschen – und bleibt gesund!…
Weiterlesen
Zur Startseite