Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Udo Lindenberg singt im Sonderzug nach Pankow

Kommentieren
0
E-Mail

Udo Lindenberg singt im Sonderzug nach Pankow

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Udo Lindenberg – die Bilder seiner Karriere

Jubelnde Fans, Zigarrenqualm, Eierlikör für alle im U-Bahn-Waggon: 32 Jahre nach seinem Hit fuhr Udo Lindenberg mit einem „Sonderzug nach Pankow“. Am Mittwoch spielte er in der U2 auf der Strecke vom Olympiastadion in West-Berlin in den Stadtteil, der früher zur DDR gehörte und Endstation ist. Ein außerordentliches Konzert mit Klassikern wie „Mädchen aus Ost-Berlin“, „Gegen die Strömung“ und „Ich mach mein Ding“.

An Bord waren 70 Zuhörer, die bei einem Preisausschreiben gewonnen hatten. Die Fahrt war das Finale der Aktion “Mach’ mal ‘ne Ansage” von radioBerlin 88,8 und BVG, bei der Prominente und Berliner Stationen in der U-Bahn ansagen. „Endlich! Endlich! Heute wird mein Traum wahr“, sagte der Panikrocker freudig.

Einziger Wermutstropfen: Ein beschädigter Zug blockierte die Strecke. Um 19.30 Uhr, mit fast 45 Minuten Verspätung, rollt der Sonderzug dann endlich im Pankower Bahnhof ein, wo 500 treue Fans den Panikrocker erwarteten und Selfies mit ihm knipsten.

“Alle Tage sind gleich lang, jedoch verschieden breit” – wie auch dieser: Am Dienstag, dem 17. Mai, feiert Udo Lindenberg seinen 65. Geburtstag. Wir gratulieren mit einer Bildergalerie mit den schönsten Bildern und Aufnahmen der Bildbände “Das Lindenwerk” und “Stark Wie Zwei”, beide erschienen im Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel