Spezial-Abo

Udo Lindenberg singt im Sonderzug nach Pankow

>>> In der Galerie: Udo Lindenberg – die Bilder seiner Karriere

Jubelnde Fans, Zigarrenqualm, Eierlikör für alle im U-Bahn-Waggon: 32 Jahre nach seinem Hit fuhr Udo Lindenberg mit einem „Sonderzug nach Pankow“. Am Mittwoch spielte er in der U2 auf der Strecke vom Olympiastadion in West-Berlin in den Stadtteil, der früher zur DDR gehörte und Endstation ist. Ein außerordentliches Konzert mit Klassikern wie „Mädchen aus Ost-Berlin“, „Gegen die Strömung“ und „Ich mach mein Ding“.

An Bord waren 70 Zuhörer, die bei einem Preisausschreiben gewonnen hatten. Die Fahrt war das Finale der Aktion „Mach‘ mal ’ne Ansage“ von radioBerlin 88,8 und BVG, bei der Prominente und Berliner Stationen in der U-Bahn ansagen. „Endlich! Endlich! Heute wird mein Traum wahr“, sagte der Panikrocker freudig.

Einziger Wermutstropfen: Ein beschädigter Zug blockierte die Strecke. Um 19.30 Uhr, mit fast 45 Minuten Verspätung, rollt der Sonderzug dann endlich im Pankower Bahnhof ein, wo 500 treue Fans den Panikrocker erwarteten und Selfies mit ihm knipsten.


The Psychedelic Furs: Nach 29 Jahren - Neues Album und erste Single „Don't Believe"

Nachdem sie es Facebook bereits angekündigt haben, ist es nun offiziell: The Psychedelic Furs veröffentlichen mit „Don't Believe“ ihre neue Single und verkünden im gleichen Atemzug ihr neues Album, welches noch dieses Jahr erscheinen wird. „Made of Rain“ ist die erste Platte seit 29 Jahren und beinhaltet 12 neue Tracks. Produziert wurde die LP von Guns N'Roses-Gitarrist Richard Fortus, der bereits mit Tim und Richard Butler in der Band Love Split Love spielte. Zuletzt tourten The Psychedelic Furs ausgiebig in den USA und spielten dort im Sommer 2019 zum ersten Mal den Eröffnungstrack „The Boy That Invented Rock & Roll“.…
Weiterlesen
Zur Startseite