Unfall! Stuntfrau bei Dreharbeiten zu „Deadpool 2“ gestorben


von

Die aktuell laufenden Dreharbeiten von „Deadpool 2“ in Vancouver (Kanada) wurden von einem tragischen Unfall unterbrochen. Eine Stuntfrau ist nach Angaben von „TMZ“ bei einem Motorradunfall ums Leben gekommen.

„Wir sind tief traurig, schockiert und sehr bestürzt“, teilte Hauptdarsteller Ryan Reynolds auf Twitter mit.

Dreharbeiten für „Deadpool 2“ abgebrochen

Seit Ende Juni wird in der kanadischen Stadt an der Fortsetzung des erfolgreichen Marvel-Stoffs gedreht. Die verunglückte Motorradfahrerin wurde inzwischen als Joi „SJ“ Harris identifiziert. Wie Augenzeugen laut „Deadline“ berichteten, hatte die Stuntfrau für die Szene aus dramaturgischen Gründen keinen Helm getragen. Als sie aus bisher noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über ihr Gefährt verlor, sei sie in die Scheibe eines Gebäudes gefahren.

Harris soll die Szenen für die Figur Domino (gespielt von Zazie Beetz) gedreht haben. Zur Zeit ruhen die Arbeiten für den Film, der von Regisseur David Leitch inszeniert wird und im Juni 2018 ins Kino kommen soll.

Leitch ließ in einem Statement im Namen der gesamten Filmcrew mitteilen, dass man tief traurig sei: „Worte können nicht beschreiben, wie wir uns wegen dieser Tragödie fühlen. Unsere Gedanken sind in dieser schwierigen Zeit bei der Familie, ihren Freunden und den ihr nahestehenden Personen.“