Unfrieds EM-Urteil: Wie Hooligans und Grüne den Fußball missbrauchen

Egal, wie bescheuert das Stöckchen ist, das irgendein Vollpfosten hinhält: Es finden sich immer ein paar Grüne, die drüber springen. Die einen tun es aus strategischen Gründen, die anderen, weil sie es wirklich nicht besser wissen.

Was trauriger ist? You decide.

Jedenfalls haben wir jetzt eine Reihe von grünen Bundestagsabgeordneten, die ganz normal bei dieser EM im Fußballtrikot mit dem DFB-Team fiebern. Und wir haben nicht nur einen entschlossen zurückgebliebenen Landesverband der Grünen Jugend, der vor Deutschland-Fahnen und Party-Patriotismus warnt, sondern auch Landespolitiker, die in der geistigen Nachfolge der Linkspartei behaupten: „Es gibt keinen guten Patriotismus“. Und dann ist da selbstredend die fürs Stöckchen springen zuständige Bundesvorsitzende Peter, die in ihrem Hyperventilier-Stil twittert: „Nicht wegschauen! Im Schatten des gesunden Patriotismus wächst gefährl. Nationalismus.“

Oja. Vor allem wächst im grünen Schoß immer noch ungesunder Katastrophismus.

Es bleibt auch und gerade Progressiven nichts anderes übrig, als den CDU-Spitzenpolitikern Peter Altmaier und Julia Klöckner zuzustimmen. Der Kanzleramtsminister nennt die wehenden Flaggen das, was sie sind: „Fahnen der Fans“. Und Klöckner twittert: „Mit solch einem Quatsch liefern die Grünen ‚Futter‘ für die AfD.“

Richtig ist: Der Kampf hat begonnen, wer den Fußball und die EM am besten für seine Zwecke instrumentalisieren und missbrauchen kann. Hools in Marseille praktizierten dafür Körperverletzung bis knapp vor die Todesfolge. Andere halten Kaiserreichflaggen in die Kameras oder posten sie gleich selbst. Das sind keine Repräsentanten von Ländern, sondern kriminelle Banden, die erstens die EM und zweitens nationale Symbolik oder Zuordnung nutzen, weil sie wissen, dass die Mediengesellschaft ihnen jetzt Aufmerksamkeit schenkt und sie maximal verbreitet.

Dito: Hitlergrüße. Auch der Grünen Jugend geht es primär um Missbrauch des Fußballs, um mal wieder von Medien und Öffentlichkeit wahrgenommen zu werden. Das Motto lautet von Hool bis Fool: Dabei sein ist alles.

Fußball und Fahnen werden politisch missbraucht

 Selbstverständlich gibt es in der EU und in Deutschland derzeit einen wachsenden Markt für rechtsdrehenden und auch linksdrehenden Nationalismus sowie Rassismus. Den bekämpft man nicht, indem man Nazis, AfD und Pegida Symbole wie Fahnen oder Hymne überlässt, um darüber besorgt sein zu können. Sondern indem man ihre Marketingaktionen kontert und die Symbole grundsätzlich für eine offene Mehrheitsgesellschaft reklamiert. Wo kommen wir denn da hin, wenn ein Talkshowauftritt von einem AfD-Politiker reicht, dass wir unsere Fahne einrollen?



Rock and Roll Hall of Fame: Depeche Mode, Whitney Houston, Nine Inch Nails aufgenommen

Die Rock and Roll Hall of Fame hat die Liste der diesjährigen Neu-Mitglieder bekannt gegeben. Nine Inch Nails, Depeche Mode, Whitney Houston, The Notorious B.I.G., T. Rex und die Doobie Brothers werden im April in die Ruhmeshalle aufgenommen. Die eigentliche Aufnahmezeremonie findet am 02. Mai in der Public Hall in Cleveland, Ohio, statt und wird live auf HBO gezeigt. Statements der Bands, als auch der Angehörigen der verstorbenen Musiker (Whitney Houston, The Notorious B.I.G.) stehen noch aus. Ebenso, von welchen der Ausgezeichneten Liveauftritte zu erwarten sind.
Weiterlesen
Zur Startseite