ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE
Highlight: Serien wie „Breaking Bad“: Diese Alternativen holen Drogenbarone zurück auf Ihre Mattscheibe

Video: Erster Teaser zum „Breaking Bad“-Spin-off „Better Call Saul“

>>> In der Galerie: Breaking Bad und Game Of Thrones – Simpsonized

Mit einem ersten Teaser hat der TV-Sender AMC nun seine neue Serie „Better Call Saul“ vorgestellt und vielen Fernsehzuschauern dürfte darin jemand aufgefallen sein, den sie in einem anderen Zusammenhang auch schon einmal gesehen hatten. Es ist Saul Goodman, der von Bob Odenkirk verkörperte Winkeladvokat aus „Breaking Bad“, denn „Better Call Saul“ ist das schon vor einiger Zeit angekündigte offizielle Spin-of zu der 2013 abgeschlossenen Erfolgsserie.

Die neue Serie widmet sich der Zeit, bevor Goodman seine Klienten Walter White (Bryan Cranston) und Jesse Pinkman (Aaron Paul) kennenlernte. Schauplatz wird erneut das US-amerikanische Albuquerque sein.

Anzeige

Im sehr kurzen Teaser macht Saul Goodman exzellente Werbung für seinen Berufsstand: „Anwälte sind wie eine Krankenversicherung. Du hoffst, dass du sie nie brauchen wirst, aber, Mannomann, gar keine zu haben? Nein!“

Serien-Schöpfer Vince Gilligan verriet bereits, dass Saul Goodman zeitweise noch Jimmy McGill heißen und gemeinsame Sache mit Mike Ehrmantraut machen würde. Auch das war ein späterer alter Bekannter von Walter White.

Die erste Staffel mit insgesamt zehn Episoden wird ACM in den USA ab Februar 2015 ausstrahlen. Auch eine zweite Staffel ist angedacht.

Anzeige

iPhone XR für 1 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone

  • 6,1″ Liquid Retina Display
  • leistungsstarker Smartphone Chip
  • revolutionäres Kamerasystem

Bei der Telekom bestellen

Video: Festival zieht den Stecker – aber Neil Young rockt weiter!

Das kalifornische Festival hat sich seit 2013 an eine strikte Sperrstunde zu halten, seit sich Anwohner der malerischen Weingegend über die Lautstärke beschwert hatten. Maximal bis 22 Uhr darf deshalb auf dem Festivalgelände Musik aus den Boxen dröhnen. Neil Young ließ sich davon allerdings nur wenig beeindrucken: Er wollte als finale Zugabe seinen Song „Rockin' In The Free World“ komplett ausspielen – doch die Veranstalter drehten ihn zum Ende den Saft ab. Einziger verbliebener Sound: Die kleinen Bühnenboxen von Young und seiner Band Promise Of The Real sowie die Stimmen aus dem Publikum. Strikte Regeln – auch für hochrangige Künstler…
Weiterlesen
Zur Startseite