Spezial-Abo

Video: Freddie Mercury lacht sich über Kanye Wests Version von „Bohemian Rhapsody“ kaputt


von

Die Briten lieben Queen – und vor allem lieben sie den vielleicht besten, auf jeden Fall aber größten und inzwischen sogar durch eine Biermarke geadelten Song der Band: „Bohemian Rhapsody“.

Deshalb dachte sich Kanye West bei seinem von vielen Fans des Festivals im Vorhinein kritisierten Headliner-Auftritt beim Glastonbury, dass ein Cover des Songs vielleicht die Gemüter besänftigen könnte.

Kanye West vergeigte „Bohemian Rhapsody“

Die Rock-Götter meinten es allerdings nicht gut mit dem Rapper, der prompt den Text des anspruchsvollen Lieds vergaß. Während Freddie Mercury vom Tonband ins Auditorium schallte, bewegte West recht planlos seine Lippen mit.

Ein witzig zusammengeschnittenes Video des Radiosenders Q104.3 FM zeigt nun recht deutlich, was Freddie Mercury von dieser musikalischen Nullnummer gehalten hätte:

https://www.youtube.com/watch?v=nwN6dPNXklg


Die meistunterschätzten Alben aller Zeiten: Queen - „Hot Space“

Dance Music ist ein Genre, in dem der Bass prominenter sein darf als die Gitarre. Auftritt John Deacon, der 1980 schon mit „Another One Bites The Dust“ reüssiert hatte und nun für „Under Pressure“ erneut eine genial simple Basslinie komponierte. Brian May war erzürnt, weil seine Rockgitarre nie unwichtiger erschien; die Fans auch. Den Funk des Albums haben sie der Band bis heute nicht verziehen – und natürlich steckten Queen mit diesem Munich-Sound noch in den Spätsiebzigern fest. Freddie Mercury - der hedonistische Nightclubber Aber für Freddie Mercury muss die körperlich entgrenzende Disco eine Befreiung gewesen sein, sein Styling entsprach…
Weiterlesen
Zur Startseite