Video: rollingstone.de trifft Kid Rock


von

„Born Free“ ist ein Kid Rock-Album, das man so nicht unbedingt erwartet hätte. Inspiriert vom Niedergang seiner Heimatstadt Detroit, hat der sonst gern mal überprollige Künstler die dicke Hose meist im Schrank gelassen. Dafür holte er sich namhafte Musiker ins Studio wie Matt Sweeney von Chavez bzw. damals mal Zwan und Benmont Tench, der sonst bei den Heartbrakers dabei ist. Auch am Mischpult saß ein großer Name: Rick Rubin.

Wir sprachen mit Kid Rock über die Zusammenarbeit mit Rubin, den Einfluss seiner Heimatstadt Detroit, seine Entwicklung vom Partyhengst zum offenbar nun ernsthaft ambitionierten Musiker und über seine Auftritte vor US-Soldaten.