Video: Sohn von Korn-Gitarrist, 5, schreit live für die Band


von

Korn haben im September erstmals seit einiger Zeit wieder eine Handvoll Konzerte gespielt. Ein Highlight der Mini-Tour hat sich aber noch vor den eigentlichen Shows abgespielt: Zu der Bandprobe in Los Angeles nahm Gitarrist James „Munky“ Shaffer seinen Sohn D’Angelo mit. Dieser durfte kurzzeitig ans Mikrofon und einige gutturale Vocals einsingen.

Der stolze Vater hielt den Moment auf seinem Instagram-Account fest.


zum Beitrag auf Instagram


„Folgt meinem knallharten erstgeborenen Sohn @dangelodraxon, um zu sehen, wie er nur mit fünf Jahren die Bühne auseinandernimmt!“, schrieb der Musiker zum Clip dazu. Der Vorschüler hat bereits ein eigenes Profil, wo er mit Headbang-Videos und Gitarren-Fotos genauso viel Druck ausübt wie sein Vater.

Die Metal-Band hat zuletzt 2016 ihr Studioalbum „The Serenity of Suffering“ veröffentlicht. Im kommenden Jahr soll der Nachfolger erscheinen, das genaue Datum ist jedoch noch nicht klar.


„Van Halen Ave“: U-Bahn-Station nach Eddie Van Halen benannt

Auf Instagram präsentiert der New Yorker Künstler Adrian Wilson sein persönliches Tribut an den verstorbenen Gitarristen Eddie Van Halen. Dieser verlor am 6. Oktober einen langwierigen Kampf gegen Kehlkopfkrebs. Seitdem nehmen Menschen aus seinem Umfeld, Künstler und natürlich auch das Internet Abschied von Eddie Van Halen. Einer von ihnen ist Adrian Wilson, der sich eine besondere letzte Ehrung für den berühmten Musiker ausgedacht hat: Er benannte kurzerhand eine Bahn-Station nach ihm. Die Haltestelle „Van Siclen Avenue“ in Brooklyn, New York, heißt nun „Van Halen Avenue“. „Niemand sonst wollte die Lorbeeren ernten“ Anschließend postete Wilson ein Foto seines Werks auf Instagram…
Weiterlesen
Zur Startseite