Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Video: Tori Amos covert „Creep“ von Radiohead


von

>>> In der Galerie: 20 Jahre Popkultur – die Heftcover von ROLLING STONE

Tori Amos hat sich bei ihrem Auftritt im The Beacon Theater in New York am vergangenen Mittwoch (13. 08.) musikalisch vor Radiohead verneigt. Die Songwriterin spielte eine eindringliche Cover-Version von „Creep“.

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die in wenigen Tagen 51 Jahre alt werdende Sängerin einem Song von Radiohead widmete: Seit 2005 spielte sie schon mehrmals „Karma Police“ aus dem Radiohead-Album „OK Computer“. Zuletzt coverte sie auch den 1993 von Depeche Mode für ihr Album „Songs Of Faith And Devotion“) aufgenommenen Song „In Your Room“.

Im Mai veröffentlichte Tori Amos mit „Unrepentant Geraldines“ ihr inzwischen vierzehntes Studioalbum. Sehen Sie hier ein Fan-Video von dem Radiohead-Cover in NYC:


„Come Together“: Lzzy Hale, Slash, Linda Perry und mehr covern Beatles-Song

Es ist immer etwas Besonderes, wenn plötzlich mehrere große Musiker gemeinsame Sache machen. Am vergangenen Wochenende war es wieder so weit. Im Rahmen des virtuellen (De)-Tour-Festivals, das von der Morrison Hotel Gallery veranstaltet wurde, kamen Mitglieder von Guns N’Roses, Lzzy Hale von der Band Halestorm sowie viele weitere Künstler zusammen. Für das Cover des Beatles-Songs „Come Together“ vereinte sich Slash, Leadgitarrist von Guns N’Roses, mit seinen ehemaligen Bandkollegen Matt Sorum (Schlagzeug) und Gilby Clarke. Mit hinzu kam noch der Ozzy Osbourne-Bassist Blasko, David Bowie-Keyboarder Mike Garson sowie die Rocksängerin Linda Perry für den Hintergrundgesang. Den Leadgesang übernahm Lzzy Hale. Kurz…
Weiterlesen
Zur Startseite