Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Videopremiere: Marianne Faithfull – „Sparrows Will Sing“


von

Unglaubliche 50 Jahre steht sie bereits auf der Bühne und hat immer noch Lust mitzumischen. Seit Marianne Faithfull 1964 in London als 17-Jährige auf einer für sie schicksalhaften Party vom Rolling-Stone-Manager Andrew Loog Oldham entdeckt wurde – und sich gerade mal drei Monate später mit ihrer verwunschenen Fassung des Jagger/Richards-Songs „As Tears Go By“ als Top-Ten-Star wiederfand –, verbrachte sie ein überaus ereignisreiches Leben und produzierte ein großes und abwechslungsreiches musikalisches Werk.

Am 26. September erscheint zu ihrem Bühnenjubiläum eine neue Platte mit dem Namen „Give My Love To London“, produziert von Rob Ellis und Dimitri Tikovoi und gemischt von Flood. Mit dabei sind viele prominente Gäste: Adrian Utley (Portishead), Brian Eno, Ed Harcourt sowie Warren Ellis und Jim Sclavunos von den Bad Seeds.

ROLLING STONE präsentiert bereits vorab die Videopremiere des neuen Songs „Sparrows Will Sing“. Der Song wurde eigens von Roger Waters für Marianne Faithfull geschrieben.

In dem als Homevideo angelegten Clip sind gleichermaßen Spatzen im Schnee, herumtollende, musizierende Kinder – aber auch Umweltverschmutzung, Raketenbeschuss und Atombombenexplosionen zu sehen. Es sei wichtig, dass unsere Kinder immer wieder die Welt veränderten – sonst ginge es mit der Menschheit zu Ende, beschrieb Faithfull in einem Interview ihre Motivation den Song als erste Single auszuwählen.

>>> In der Galerie: Die 500 besten Alben aller Zeiten

🌇Bilder von "Die 500 besten Alben aller Zeiten – die komplette Liste" jetzt hier ansehen


Mick Jagger zufrieden: Seht hier das Video zu „All The Rage“ von The Rolling Stones

Am Freitag, den 4. September, erschien mit „Goats Head Soup“ die Neuauflage des 1973er-Albums der Rolling Stones. Darauf ebenfalls enthalten: drei bisher unveröffentlichte Stücke. Dazu zählt auch „All The Rage“, zu dem die Band nun auch ein Musikvideo veröffentlicht hat. In dem Clip reihen sich alte Live-Aufnahmen von Mick Jagger und Co. aneinander, dazu werden die Lyrics eingeblendet. „Tryin’ to stop myself from going insane“ prangert so zum Beispiel in Großbuchstaben über einem rötlich eingefärbten, verschwommenen Bild. Seht hier den Clip zu „All The Rage“ der Rolling Stone: https://www.youtube.com/watch?v=jRUdEzQQUdI&feature=emb_logo „All The Rage“ tauchte bisher nur als Bootleg und unter dem…
Weiterlesen
Zur Startseite