ROLLING STONE-Ausgabe 07/2019 MIT EXKLUSIVER PHIL COLLINS 7-INCH SINGLE

Vom Bösewicht im TV zum Tierquäler in der Realität: „Sons Of Anarchy“-Schauspieler verspeiste das Kaninchen seiner Ex-Freundin

Dimitri Diatchenko ist als russischer Ganove in diversen Fernsehsendungen bekannt, wie „Walker Texas Ranger“, „How I met Your Mother“ oder „Sons Of Anarchy“. Der Schauspieler gibt selbst zu, dass bei ihm die Grenzen zwischen Film und wahrem Leben fließend sind und er eine „kraftvolle Präsenz auf und hinter dem Bildschirm“ hat.

Ob er damit auch seine gewalttätigte Seite meinte? Laut Staatsanwaltschaft habe der 46-Jährige nämlich das Kaninchen seiner Ex-Freundin getötet, gehäutet und teilweise verspeist. Als wäre das nicht schon grausam genug, soll er zudem das Massaker auch noch schrittweise in Bildform an seine einstige Partnerin geschickt haben. Als diese in die gemeinsame Wohnung zurückkehrte, habe er ihr angeblich gedroht, auch sie umzubringen.

Das einstige Paar lebte trotz seiner Trennung zusammen. Als die Frau Diatchenko jedoch unterbreitete, dass nach der romantischen Beziehung auch die Wohngemeinschaft enden solle, wurde das Haustier Opfer seiner Aggression. Inzwischen wurde er wegen Tiermisshandlung und Drohung angeklagt. Im Falle einer Verurteilung könnte er für vier Jahre und acht Monate im Gefängnis landen.

Kooperation


Madonna äußert sich zu Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson: „Könnt ihr es beweisen?“

Madonna hat sich in einem neuen Interview zu den Missbrauchsvorwürfen gegen Michael Jackson aus „Leaving Neverland“ geäußert. In der HBO-Doku von Dan Reed behaupten die zwei Männer Wade Robson und James Safechuck, dass der 2009 verstorbene „King of Pop“ sie als Kinder auf seiner Neverland Ranch sexuell missbraucht habe. Jackson selbst bestritt stets die Vorwürfe bis zu seinem Tod. „Ich habe keine Lynchmob-Mentalität“ Auf die Anschuldigungen aus „Leaving Neverland“ sagte Madonna im Gespräch mit der britischen „Vogue“, dass sie den Dokumentarfilm nicht gesehen habe, fügte aber hinzu: „Ich habe keine Lynchmob-Mentalität, also sind die Menschen in meinem Kopf unschuldig, bis…
Weiterlesen
Zur Startseite
Kooperation