Highlight: Diese Abenteuerfilme müssen Sie gesehen haben

Von Leonardo DiCaprio bis Lady Gaga: Das sind die Gewinner der 73. Golden Globes

Die Golden Globes sind schon seit Jahren das Barometer für die nachfolgende Oscar-Verleihung. Daher wird stets mit Spannung beobachtet, wer mit dem Film- und Fernseh-Preis nach Hause geht.

Am Sonntag (10.1.) wurde zum 73. Mal der goldene Globus verliehen und wie in jedem Jahr gab es neben einigen vorhersehbaren Gewinnern auch Überraschungen.

Auf der Gewinnerliste ganz oben stand definitiv „The Revenant“. Der Film wurde als bestes Drama ausgezeichnet und verwies somit Carol“, „Mad Max: Fury Road“, „Room“ undSpotlight“ in die Schranken. Alejandro González Iñárritu wurde für seine Regie ausgezeichnet und dass Regie Leonardo DiCaprio für sein Schauspiel nicht leer ausgehen würde, war ebenfalls zu erwarten. Er gewann den Preis als bester Schauspieler in einem Drama für seine Leistungen in „The Revenant“. Bei den weiblichen Schauspielerinnen konnte Brie Larson für ihre Darstellung in „Room“ einen Preis in dieser Kategorie ergattern.

Als „Best Motion Picture Comedy or Musical“ konnte sich „Der Marsianer“ durchsetzen und auch Hauptdarsteller Matt Damon durfte sich über einen Golden Globe für seine Darstellung freuen.

Ebenfalls geehrt wurde Jennifer Lawrence: Sie wurde als beste Schauspielerin für die Komödie „Joy“ ausgezeichnet. Zu den besten Nebendarstellern wurden Kate Winslet in „Steve Jobs“ und Sylvester Stallone in „Creed“ gekürt.

Die Auszeichnung „Bestes Drehbuch“ erhielt Aaron Sorkins „Steve Jobs“.

In der Kategorie Filmmusik wurde Ennio Morricone für die Musik in „The Hateful Eight“ ausgezeichnet, während Sam Smith den Preis für den besten Soundtrack mit dem neuen Bond-Titel ‚Writing’s On The Wall’ erhielt.

Absolute Überraschungsgewinnerin war Lady Gaga – sie räumte den Preis als beste Schauspielerin in einer TV-Miniserie für ihre Leistungen in American Horror Story: Hotelab.

Die komplette Liste aller Gewinner (und Verlierer) ist hier zu sehen:

Best Motion Picture, Drama
Carol
Mad Max: Fury Road
The Revenant
Room
Spotlight

Best Motion Picture, Comedy or Musical
The Big Short
Joy
The Martian
Spy
Trainwreck

Best Director, Motion Picture
Todd Haynes, Carol
Alejandro Iñárritu, The Revenant
Tom McCarthy, Spotlight
George Miller, Mad Max: Fury Road
Ridley Scott, The Martian



Darum wird Ricky Gervais nie mehr die „Golden Globes“ moderieren

Ricky Gervais hat sich über seine Zukunft als Moderator bei den „Golden Globes“ unmissverständlich geäußert – auf Facebook reichte es noch für ein „thank fuck, it's over“, aber direkt nach der Preisverleihung gab der britische Comedian direkt Auskunft darüber, weshalb er nicht mehr Gastgeber der Award Show sein wird. Bei der Aftershow-Party von Netflix wurde der 58-jährige darauf angesprochen, ob er wirklich nicht ein sechstes Mal als Moderator zur Verfügung stehen könnte. Aber: „Dafür bin ich jetzt zu alt“, sagte er zu „Deadline“ beim Verlassen der Party im „Beverly Hilton“. Und, auf die Vorbereitung der „Golden Globes“ angesprochen: „Das hatte…
Weiterlesen
Zur Startseite