Highlight: Liebeserklärung an „American Beauty“

Vorwürfe wegen sexueller Belästigung: Kevin Spacey möchte eine Therapie machen

Als erster hatte der heute 46-Jährige Schauspieler Anthony Rapp („Star Trek: Discovery“) Kevin Spacey beschuldigt, ihn auf einer Party sexuell bedrängt zu haben. Inzwischen sind eine ganze Reihe Männer mit ähnlichen Erfahrungen an die Öffentlichkeit gegangen. Nun hat Spacey angekündigt eine Therapie zu machen.

Nach einer öffentlichen Entschuldigung auf Facebook und Twitter dafür, dass er 1986 möglicherweise den damals minderjährigen Rapp sexuell missbraucht hatte, zieht Kevin Spacey also Konsequenzen: „Kevin Spacey nimmt sich die nötige Zeit für eine Analyse und Behandlung“, sagte ein Sprecher des Schauspielers dem „Hollywood Reporter“.

Mehrere Opfer von Kevin Spacey meldeten sich

Rapp ist nicht das einzige Opfer des Oscar-Preisträgers, dass sich zu Wort gemeldet hat. Auch Theater-Schauspieler Roberto Cavazos, Barkeeper Daniel Beal und Regisseur Tony Montana geben an, vom Schauspieler sexuell belästigt worden zu sein.

Derweil haben die Aussagen der Opfer für Kevin Spacey auch berufliche Folgen. Zunächst hatte der Streaming-Dienst Netflix angekündigt, dass „House Of Cards“ nach der sechsten Staffel eingestellt werden wird. Nun teilte der Streaming-Dienst mit, dass auch die Dreharbeiten zu dieser Staffel bis auf Weiteres ruhen.

Nach dem Bekanntwerden der Vorwürfe beging Spacey sein Coming-out. Der US-Schauspieler ist einer von mehreren Hollywoodstars, die sich im Zuge des Weinstein-Skandals mit Vorwürfen der sexuellen Belästigung und des Missbrauchs konfrontiert sehen.

„Er ist groß, oder?“: Kevin Spacey wird weiterer sexueller Missbrauchs-Handlungen bezichtigt


Jimi Hendrix, der beste Gitarrist aller Zeiten, wird geboren

>>> Galerie: Musiker, die ihren Tod vorausahnten. Jimi Hendrix – Winterland Von dem guten Dutzend Konzertmitschnitten, die Janie Hendrix auf der offizielle Website zum Download anbietet, genießt allenfalls der von Berkeley einen ähnlich legendären Ruf wie der von Rykodisc 1987 vorgelegte Verschnitt der sechs Auftritte vom Oktober 1968 im Winterland in San Francisco. Ansonsten lagen die allermeisten der von Hendrix-Fans gesuchten Mitschnitte - die von Monterey und Woodstock ausgenommen - nur auf Bootlegs vor. Dass Fans sich irgendwann lieber auf das Sammeln von besseren und richtig hochkarätigen Studio-Outtakes konzentrierten, ist dabei nur zu verständlich, zeichneten sich die Live-Aufnahmen der Jimi Hendrix…
Weiterlesen
Zur Startseite