Wacken: 75.000 Besucher finden es geil, einem Fan ist es aber zu laut

Wenn in der 2.000-Seelen-Gemeinde Wacken alljährlich die größten Metal-Bands zusammenkommen, um mit ihren Fans ein großes Fest zu feiern, dann wissen inzwischen selbst schon die Anwohner, dass es etwas lauter werden könnte.

Doch wie die Polizei vor Ort laut „Spiegel Online“ berichtet, hat sich ein Mann, der das Festival wohl zum ersten Mal besuchte, nun bei den Beamten beschwert. In der Nacht zu Donnerstag litt er nach eigenen Angaben unter dem heftigen Lärm auf dem Campingplatz und konnte deswegen nicht schlafen.

Guter Rat der Polizei

Die Polizisten, die eine solche Beschwerde auf dem Wacken Open Air in den letzten Jahren wohl eher selten gehört haben dürften, gaben ihm aber einen guten Rat: Er solle Ohrstöpsel benutzen, um die restliche Zeit des Musikevents zu überstehen und um Stress mit Camp-Nachbarn aus dem Weg zu gehen.

Kooperation

In der Regel liegt die Lärmbelastung bei der Metal-Sause, zu der Jahr für Jahr 75.000 Besucher pilgern, bei 120 Dezibel. Im Campingbereich geht die Party aber oft noch bis in die Morgenstunden weiter.


TV-Tipp und Stream: Wacken und Metallica auf Arte

Der TV-Sender „Arte“ zeigt momentan jede Menge Hard-Rock und Metal-Videos. Zu sehen sind unter anderem Wacken-Filme und Metallica-Videos. Das erste Video, das man sich auf jeden Fall ansehen sollte, ist „Wacken – der Film: Louder Than Hell“, der von Arte.tv wie folgt beworben wird: „Ein Festivalfilm, wie es ihn noch nicht gegeben hat über ein Festival, das es so sonst nirgendwo gibt. Ein Erlebnis für alle Sinne, das den Zuschauer mit gewaltigen Aufnahmen und bombastischem Ton mitten ins Geschehen holt. Nicht nur für Musikfans und die Metal-Community ein Muss!“ So lautet die Beschreibung für ein anderes Wacken-Video: „Laut, dreckig, einzigartig:…
Weiterlesen
Zur Startseite