Wegen Fan-Plakat: Pink unterbricht Konzert und tröstet jungen, trauernden Fan


von

Konzerte sind oft die einzige Möglichkeit für Fans, ihren Stars etwas mitzuteilen. Meistens geschieht das über Plakate und Banner, die teilweise sehr originell oder kurios gestaltet werden. Bei einem Konzert des US-Popstars Pink in Australien kam es nun zu einem Zwischenfall, der zeigt, dass selbst die Künstler auf den ganz großen Bühnen mitbekommen, was dort in die Höhe gehalten wird.

Bei diesem Beispiel war es allerdings weniger eine Kuriosität als viel mehr die Emotionalität, die Pink dazu bewegte, ihre Show während eines Songs zu unterbrechen.

Schicksalsschlag eines Teenagers

Unter den vielen tausend Besuchern des Abends in Brisbane war auch die 14-Jährige Leah Murphy aus Queensland, die für das Konzert extra mit dem Flugzeug in das 1.500 Kilometer entfernte Brisbane reiste. Im Gepäck hatte sie ein Schild mit einer Botschaft an Pink:

„Ich heiße Leah – Ich bin 14 Jahre alt. Meine Mutter ist letzten Monat gestorben. Ich hätte so gerne eine Umarmung!“

Eigentlich stand das Mädchen zu weit hinten, sodass das Schild auf diese Entfernung von der Bühne kaum zu erkennen war, doch die übrigen Fans bemerkten das Plakat und reichten es bis ganz nach vorne durch. Pink entdeckte die Nachricht ebenfalls und fragte: „Wo ist Leah?“

 „Sie hat mir gesagt, dass ich nicht zu weinen brauche und dass alles wieder gut wird“, sagte der Teenager später der Courier Mail.

Pink umarmt ihren Fan Leah Murphy in Brisbane.

Bereits vor Monate kaufte ihre Mutter die Karten für die Pink-Show, da sie die Musik der Amerikanerin gemeinsam geliebt und immer in voller Lautstärke gehört hatten. Dann verstarb sie im Juni, doch Leah Murphy flog trotzdem – oder vielleicht auch gerade deswegen – nach Brisbane.

Trina Donkin Facebook