Spezial-Abo

Wegen Unfall: Neil Young & Crazy Horse brechen Europa-Tour ab


von

Neil Young & Crazy Horse haben die letzten sieben Termine ihrer Europa-Tour abgesagt. Grund: Gitarrist Frank „Poncho“ Sampedro hat sich die Hand gebrochen. Von der Absage betroffen sind folgende Veranstaltungen:

08. August: Way Out West Festival, Göteborg, Schweden
10. August: Bergenhus Festning, Bergen, Norwegen
12. August: Forum Copenhagen, Kopenhagen, Dänemark
14. August: Filmnächte am Elbufer, Dresden
16. August: Pukkelpop, Kiewit Hasselt, Belgien
18. August, Echo-arena, Liverpool, England
19. August, 02-Arena, London, England

Auf der Homepage von Neil Young liest man zur Absage folgendes Statement:

Due to an accident involving Crazy Horse, the remaining dates on the Neil Young and Crazy Horse tour of Europe and the British isles have been cancelled. We are sorry for any inconvenience this causes to our fans or the Festivals where we were scheduled to appear. As you must be, we too are disappointed at this unfortunate turn of events.

– Neil Young and Crazy Horse


Jetzt droht auch Neil Young US-Präsident Donald Trump mit Klage

Nach den Rolling Stones reicht es nun auch Neil Young: Nachdem Donald Trump mehrfach ignoriert hat, dass er die Songs des Musiker nicht auf seinen Wahlkampfveranstaltungen und anderen öffentlichen Events spielen darf, erwägt dieser nun rechtliche Schritte gegen den US-Präsidenten. Ursprünglich hatte Young erklärt, den Präsidenten deshalb nicht verklagen zu wollen, doch nun habe er seine Meinung geändert. Ausschlaggebend für seinen Sinneswandel seien die aktuellen Entscheidungen, die auf Kosten von US-Bürgern und ihrer Grundrechte getroffen wurden. In einem Statement, das der Künstler in seinen Neil Young Archives veröffentlichte, heißt es unter anderem: „Trump hat Schlägertypen in Uniform auf die Straße…
Weiterlesen
Zur Startseite