Wegen Waffenbesitz: Guns N‘ Roses an der kanadischen Grenze festgenommen

E-Mail

Wegen Waffenbesitz: Guns N‘ Roses an der kanadischen Grenze festgenommen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Guns N’ Roses wurden in der vergangenen Woche wegen Waffenbesitzes an der kanadischen Grenze festgenommen. Die Band spielte am Samstag (16. Juli) ein Konzert in Toronto – dort erzählte Frontmann Axl Rose von der unfreiwilligen Auseinandersetzung mit den kanadischen Behörden.

Bevor die Band „Out Ta Get Me“ spielte, sagte er: „Wir wurden nicht wirklich festgenommen, wir wurden eher festgehalten.“ Dabei seien die Beamten sehr nett zu ihnen gewesen. „Sie waren sehr verständnisvoll. Wisst ihr, das passiert eben – du kannst schon mal vergessen, dass du eine verdammte Waffe dabei hast.“ Es habe sich allerdings nicht um seine Waffe gehandelt.

Hier erklärt Axl Rose den Zwischenfall:

Ein Sprecher der Band bestätigte die Angelegenheit später gegenüber der News-Seite „Billboard“. Die Waffe, die am Freitag (15. Juli) bei der Einreise von Guns N’ Roses gefunden wurde, soll keinem der Bandmitglieder gehört haben.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel