Neue Podcast-Folge: „Die Streifenpolizei“ über die Favoriten der Oscar-Verleihung

„Weil Du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“: Weltpremiere auf der Berlinale

Kinostart ist am 28. März 2019, aber die Weltpremiere gibt es bei der Berlinale: „Weil Du nur einmal lebst – Die Toten Hosen auf Tour“ läuft in einer Berlinale Special Gala im Februar.

Der Film zeigt die Band auf ihrer „Laune der Natour“ von 2017 und 2018, die eine Million Fans sahen, darunter auch solche beim „Hosen-Fest“ in Buenos Aires/Argentinien. Dramatisch wurde es durch den Tourabbruch – Campino erlitt einen Hörsturz, die Konzertreise wurde später erfolgreich und mit gesundetem Frontmann fortgesetzt.

„Ungeschminkt und unzensiert“

Kooperation

„Während der Tour auf der Bühne, Backstage und im Tourbus. Ungeschminkt und unzensiert“ – so soll der Film von Regisseurin Cordula Kablitz-Post sein. Die Termine auf der Berlinale stehen noch nicht fest – bekanntgegeben werden sie am 29. Januar. Der Vorverkauf startet am 4. Februar.


Zusammenbruch: Paris Jackson verkraftet Doku über ihren Vater Michael nicht

Paris Jackson, die Tochter des 2009 verstorbenen Sängers Michael Jackson, hat aufgrund der kürzlich in einer Doku erschienenen Beschuldigungen gegen ihren Vater einen Nervenzusammenbruch erleiden müssen. Wie die „Sun“ berichtet, habe Paris die neuen Vorwürfe des sexuellen Kindesmissbrauchs nicht verkraftet und sei wieder in alte Muster zurückgefallen. Die 20-Jährige kämpfe seit dem Tod ihres Vaters mit Depressionen und den ständigen Anschuldigungen, der selbst ernannte „King of Pop“ hätte zu Lebzeiten auf seiner „Neverland Ranch“mehrfach Kinder sexuell missbraucht. In der Dokumentation „Leaving Neverland“, die kürzlich auf dem Sundance-Filmfestival in Utah Premiere feierte, behaupten zwei Männer, Wade Robson (36) und James Safechuck…
Weiterlesen
Zur Startseite