Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Weil er für Paul fünf Tage Schule schwänzte: McCartney schreibt Entschuldigungsschreiben für japanischen Fan

Kommentieren
0
E-Mail

Weil er für Paul fünf Tage Schule schwänzte: McCartney schreibt Entschuldigungsschreiben für japanischen Fan

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Auch bei seinem umjubelten Auftritt in der Berliner Waldbühne am Dienstag (14. Juni) holte Paul McCartney, es ist eine kleine Tradition geworden, einen Fan auf die Bühne – und der brachte seinen Vater mit. Der japanische Junge namens Junior und sein Papa waren in Sgt-Pepper-Uniformen gekleidet, der Kleine hatte sich gar einen Lennon-Schnurrbart aufgemalt.

McCartney signierte nicht nur die Anzüge von Vater und Sohn, er gab auch seine Unterschrift für ein Entschuldigungsschreiben.
Schließlich, sagte Papa, verpasse der Sohnemann eine Woche Schule in Tokio, weil er nach Berlin gekommen ist, um, wie das Schreiben vorformuliert, den “größten Sänger auf Erden” zu sehen.

Die drei umarmten sich, und bevor Paul McCartney sein nächstes Lied anstimmte, schickte er noch eine – nicht ganz ernst gemeinte – Mahnung an alle Eltern im Waldbühnen-Publikum: “Schaut euch das nicht von mir ab!”

Am 10. Juni ist eine neue Best-Of von Paul McCartney erschienen: “Pure McCartney” wurde vom Beatle selbst zusammen gestellt, und umfasst wichtige Stationen seiner Solokarriere, 1970 bis 2015. Erhältlich in den Formaten  2CD, 4CD (67 Songs) und 4LP.
Pure_McCartney_Pack_Shot

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben