Spezial-Abo

Wer singt höher: Mariah Carey oder Prince? Und wer tiefer: Barry White oder David Bowie?

Das virtuelle Reisebüro Concert Hotels, eigentlich dazu gedacht Hotels in der Nähe von Konzerten zu buchen, hat auf seiner Webseite eine nette Spielerei gebastelt: eine interaktive Liste, aus der hervorgeht, wessen Stimme die größte Bandbreite hat.

Anhand einer Klaviatur wurden Studioaufnahmen von knapp 80 Sängern und Sängerinnen verglichen, darunter verstorbene Legenden wie Janis Joplin, James Brown und Kurt Cobain genauso wie Thom Yorke, Mick Jagger und Popstars wie Justin Bieber und Lady Gaga.

Interaktiv angezeigt wird jeweils der Song mit der tiefsten und höchsten Note des jeweiligen Künstlers. Das Ergebnis fiel überraschend aus: so landete beispielsweise Whitney Houston nur im Mittelfeld, noch hinter Janis Joplin und Lorde. Und wenn es um die gesamte Bandbreite der Stimme geht, landete einer ganz vorne, der eigentlich mehr für seine Exzesse und Eskapaden bekannt ist…

Dass die Liste natürlich keinerlei Aussage über die künstlerische Qualität der Sänger oder ihrer Musik macht, wird spätestens an dieser Platzierung deutlich: Justin Bieber steht zwar ziemlich weit unten – aber noch vor Sam Cooke!


Hier schmettert Roger Daltrey Sebastian Bach seine Geburtstagstorte ins Gesicht

Roger Daltrey hat am vergangenen Wochenende an Bord des Kreuzfahrtschiffs Rock Legends Cruise VIII seinen 76. Geburtstag gefeiert. Dabei zeigte er, dass in ihm immer noch die alte Mod-Energie steckt. Als er vom ehemaligen Frontmann von Skid Row, Sebastian Bach, eine Geburtstagstorte überreicht bekam, reagierte er wie man es eben von ihm erwartet und „schenkte“ sie Bach einfach zurück. Während Bach nämlich das Publikum dazu anregte, „Happy Birthday“ zu singen, klebte der The-Who-Sänger ihm den Kuchen zurück ins Gesicht. Zuvor sagte er laut „Ultimate Classic Rock“: „Kuchen und The Who sind eine gefährliche Kombination.“ Roger Daltrey spielte Konzert auf Kreuzfahrtschiff…
Weiterlesen
Zur Startseite