Wie geht es Joni Mitchell? Gerüchte um Koma zurückgewiesen

E-Mail

Wie geht es Joni Mitchell? Gerüchte um Koma zurückgewiesen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

>>> In der Galerie: Die 100 größten Musiker aller Zeiten: Platz 30 – 21

Ende März 2015 wurde Joni Mitchell in das UCLA Medical Center in Los Angeles eingeliefert – sie leidet seit Jahren unter der seltenen Hautkrankheit Morgellons. Betroffene haben das Gefühl, dass sich Parasiten sowohl unter als auch auf der Haut befinden. Doch wie ist es jetzt, rund einen Monat später, um den Gesundheitszustand der Folk-Sängerin bestellt?

Hierzu gibt es widersprüchliche Angaben: In einem Bericht von „TMZ“ heißt es, die Musikerin läge mittlerweile im Koma. Um diese Informationen zu untermauern, wurden mutmaßliche Dokumente des Krankenhauses auf die Webseite gestellt.

Als Antwort auf diesen Post wurde am Mittwoch (29. April) ein Statement auf der offiziellen Fanseite Mitchells veröffentlicht, das diese Aussagen entkräftet. Im Wortlaut heißt es:

„Gegensätzlich der Gerüchte, die heute im Internet verbreitet worden, liegt Joni nicht im Koma. Sie ist immer noch im Krankenhaus und ansprechbar. Außerdem kann sie all ihre Sinne einsetzen. Eine vollständige Genesung wird erwartet. Die Dokumente, die jetzt in den Medien kursieren, sind lediglich Teil einer Vollmacht ihres Freundes Leslie Morris – er soll die medizinischen Entscheidungen für sie treffen, wenn die 24-Stunden-Betreuung wegfällt. Wie wir alle wissen, ist Joni eine Frau mit starker Willenskraft. Sie wird niemals den Kampf aufgeben. Bitte schließt sie in eure Gedanken ein. Die Genesungswünsche könnt ihr an WeLoveYouJoni.com senden.“

Platz 30 – 21

E-Mail