Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Wie in einem Hitchcock: Wacken gleicht nach dem Festival einer Geisterlandschaft

Kommentieren
0
E-Mail

Wie in einem Hitchcock: Wacken gleicht nach dem Festival einer Geisterlandschaft

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

„Was für ein Müll!“, das denken sich Jahr für Jahr unzählige Helfer des Wacken Open Air. Allerdings meinen sie damit nicht das Line-Up des Metal-Festivals, sondern die Hinterlassenschaften der Fans auf dem Gelände des Musikevents.

Während sich die Metal-Anhänger bereits verzweifelt um Eintrittskarten für die kommende Ausgabe im Jahr 2017 bemühen (Spoiler: Das Festival ist fast schon wieder ausverkauft, trotz gestiegener Ticketpreise), muss all der Dreck entsorgt werden, der nach mehreren Tagen Camping und exzessiver guter Laune übrig geblieben ist.

Was machen all die Sofas beim Wacken?

Wer dabei nur an Plastikflaschen und Würstchenverpackungen denkt, liegt allerdings völlig falsch, wie die Veranstalter auf ihrem Twitter-Account eindrucksvoll demonstrierten. Auf dem Wacken-Areal wurden ganze Hauseinrichtungen abgestellt, mit dem ein Second-Hand-Möbelhaus nun ein gutes Geschäft machen könnte.

Dabei ginge es doch so einfach:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben