Spezial-Abo

ROLLING STONE Talk

„Sign O' The Times“ von Prince: Gespräch mit Michel Birbæk

Jetzt anhören


Streaming-Rekord für Wacken Open Air 2016 – diese Show wollten alle sehen


von

Mit 75.000 Festivalbesuchern war das Wacken Open Air auch in diesem Jahr wieder restlos ausverkauft. Daher nutzten viele Metal-Fans die Möglichkeit, das dort stattfindende Abschlusskonzert von Iron Maidens Welttournee im Netz zu verfolgen.

Das Konzert wurde am Eröffnungstag des Festivals live übertragen und stellte laut dem Veranstalter einen Streaming-Rekord auf. Insgesamt soll es über 550.000 Aufrufe für das Konzert der Band in Wacken gegeben haben – so viele Zugriffe wie noch bei keinem Live-Stream in Deutschland.

Auch des verstorbenen Motörhead-Frontmann Lemmy Kilmister sei beim Wacken Open Air gedacht worden. Seine Band-Kollegen Phil Campbell und Mikkey Dee waren extra nach Wacken gereist, um ein paar Worte an das Publikum zu richten, das der Band über die Jahre stets treu geblieben war. Darüber hinaus wurde ein 15-minütiger Film gezeigt.

Tickets für das Wacken Open Air 2017 sind seit vergangener Nacht erhältlich und dürften – wie in jedem Jahr – schon bald vergriffen sein.

 

 

 


Produzent Martin Birch (Iron Maiden, Black Sabbath) ist tot

Martin Birch ist tot. Der Produzent galt als maßgeblicher Produzent im Metal, hatte neben neun Iron-Maiden- Alben auch Platten von Bands wie Black Sabbath und Deep Purple produziert. Er wurde 71 Jahre alt, die Todesursache ist bisher nicht bekannt. Whitesnake-Sänger David Coverdale, dessen Band Birch ebenfalls produzierte, bestätigte die traurigen Neuigkeiten am Sonntag (09. August) auf Twitter. Musiker trauern „Ich habe soeben mit schweren Herzen bestätigt bekommen, dass mein geliebter Freund und Produzent Martin Birch verstorben ist“, ließ der 68-Jährige verlauten. „Martin war ein großer Teil meines Lebens…Er half mir vom ersten Mal an, an dem wir uns trafen, bis…
Weiterlesen
Zur Startseite