Spezial-Abo

Will David Lynch „Twin Peaks“ wiederbeleben?


Klar, dass eine Serie wie „Twin Peaks“ nicht ohne Gerüchte, die auch hinter den Kulissen statt finden, auskommt. Passt ja auch ganz gut zum Plot der zweistaffeligen Serie, die von 1990 bis 1991 ausgestrahlt wurde.

Seit mehreren Jahren diskutieren David Lynch und Mark Frost, die Erschaffer von „Twin Peaks“, über eine Fortsetzung in Form einer dritten Staffel. Erst kürzlich bei Movie Hole. Frost sagte, dass die Wiederbelebung etwas sei, worüber die Macher „von Zeit zu Zeit reden würden…Wenn wir uns jemals dafür entscheiden sollten weiter zu machen, weiß ich, dass wir einen Schatz ausgraben können.“

Die Spekulationen gehen auf ein unbestätigtes Gerücht zurück. Dem TV-Blog „Warming Glow“ zufolge sollen dafür auch schon einige der Schauspieler, die vor mehr als 20 Jahren in „Twin Peaks“ mitspielten, kontaktiert worden sein. Catherine E. Coulson zum Beispiel (Margaret Lanterman), die in ihrer Serienrolle ständig mit Holzscheit unter dem Arm zu sehen war und deshalb „Log-Lady“ genannt wurde. Von den Schauspielern von damals sind heute vor allem noch Kyle McLachlan (Dale Cooper), Ray Wise (Leland Palmer) und Joan Chen (Jocelyn Packard) bekannt.

David Lynch wiederum habe mit dem Fernsehsender NBC über mögliche Inhalte gesprochen. Der nach der Serie entstandene Kinofilm „Twin Peaks: Fire Walk With Me“, der 1992 die Vorgeschichte zur Ermordung Laura Palmers (Sheryl Lee) erzählte, wurde von der Kritik fast einhellig verrissen und gilt vielen als Tiefpunkt in Lynchs Karriere.

Bei uns lief „Twin Peaks“ seiner Zeit lange auf RTL Plus. Arte strahlte die Serie 2011 erneut aus. „Twin Peaks“ wurde nach nur zwei Staffeln von ABC 1991 abgesetzt, nachdem die Einschaltquoten gesunken waren.


David Lynch veröffentlicht (fast) unbekannten Kurzfilm „Fire“

Vielleicht ist ein neuer Film von David Lynch genau das, was wir in diesen absurden Zeiten brauchen. Ganz neu ist sein Kurzfilm „Fire“ (Pozar) zwar nicht. Er stammt von 2015 und geht in der Entwicklung noch ein paar Jahre mehr zurück. Aber bisher war der von Lynch inszenierte und animierte Film im Netz noch nicht zu finden, er wurde eigentlich fast nur von Filmstudenten gesichtet. Nun wird er vom Regisseur am Mittwoch (21. Mai) auf YouTube eingestellt. Auf Twitter teilte Lynch die frohe Botschaft mit seinen Anhängern. Zuletzt erfreute er ja viele mit einigen seiner ungewöhnlichen Wetteransagen. Seit vielen Jahren…
Weiterlesen
Zur Startseite