Willanders Album der Woche: The Who, Queen und Them – drei Weihnachtsempfehlungen

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Deshalb kommen die Alben der Woche von Arne Willander auch fristgerecht und für die ganz eifrigen Musikfans mit drei Empfehlungen: Queen mit „A Night at the Odeon – Hammersmith 1975“, The Who„Live in Hyde Park“ und Them mit „The Complete Them (1964-1967)“ sind dabei mit vertreten.

Queens „A Night at the Odeon“ ist ein Mitschnitt auf CD und DVD des 40 Jahre alten Konzerts, der mit einer kurzen Dokumentation „Looking Back at the Odeon“ angereichert wird. Ein besonderes Live-Programm gibt es von The Who, das zum 50. Bandjubiläum im Hyde Park, London, stattfand und in einigen Editionen erschienen ist  – mit den Pete Townshend und Roger Daltrey, die als letzte Gründungsmitglieder bei diesem Jubiläum dabei sein konnten. Von Them erscheint eine spannende Kompilation: „The Complete Them (1964-1967) versammelt dabei alles Material, das die Blues-Rock-Band mit Van Morrison überhaupt aufgenommen hat – und natürlich Outtakes, rare Tracks und Alternative-Takes, die bis dato noch nicht zu hören waren.

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander über Queen, The Who und Them:


Schon
Tickets?

Traurige Lieder: 20 legendäre melancholische Songs

Natürlich hat kaum ein Mensch Lust, längere Zeit traurig zu sein. Und doch ist es so, dass es Millionen von Menschen gibt, die sich mit großer Leidenschaft melancholische Songs anhören. Gerade im Herbst und Winter, wenn der Regen aus den grauen Wolken tropft und die Sonne sich rar macht. Aber auch im Sommer, wenn die unablässig strahlende Sonne mal zu nerven beginnt. Mal abgesehen von der Tatsache, dass es einfach unzählige deprimierende Lieder gibt, sind solche trüben Klänge sogar gut für die Gesundheit. Zwei Forscher von der FU Berlin wiesen in einer Studie mit über 700 Teilnehmern nach, dass viele…
Weiterlesen
Zur Startseite