Spezial-Abo

Willanders Album der Woche: The Who, Queen und Them – drei Weihnachtsempfehlungen

Weihnachtszeit ist Geschenkezeit. Deshalb kommen die Alben der Woche von Arne Willander auch fristgerecht und für die ganz eifrigen Musikfans mit drei Empfehlungen: Queen mit „A Night at the Odeon – Hammersmith 1975“, The Who„Live in Hyde Park“ und Them mit „The Complete Them (1964-1967)“ sind dabei mit vertreten.

Queens „A Night at the Odeon“ ist ein Mitschnitt auf CD und DVD des 40 Jahre alten Konzerts, der mit einer kurzen Dokumentation „Looking Back at the Odeon“ angereichert wird. Ein besonderes Live-Programm gibt es von The Who, das zum 50. Bandjubiläum im Hyde Park, London, stattfand und in einigen Editionen erschienen ist  – mit den Pete Townshend und Roger Daltrey, die als letzte Gründungsmitglieder bei diesem Jubiläum dabei sein konnten. Von Them erscheint eine spannende Kompilation: „The Complete Them (1964-1967) versammelt dabei alles Material, das die Blues-Rock-Band mit Van Morrison überhaupt aufgenommen hat – und natürlich Outtakes, rare Tracks und Alternative-Takes, die bis dato noch nicht zu hören waren.

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander über Queen, The Who und Them:


9 unvergessliche Anekdoten aus dem Leben von Dave Grohl

Im Laufe seiner gut dreißigjährigen Musikkarriere hat der frühere Nirvana-Schlagzeuger und heutige Frontmann der Foo Fighters so einige herausragende Momente erlebt. Erinnern Sie sich zum Beispiel noch daran, als Dave Grohl … … von seinen LSD-Erfahrungen sprach? Als Dave Grohl mit gerade einmal 20 Jahren in Europa auf Tour war, machte er eine einschneidende Drogenerfahrung: „Ich habe auf einem Boot von England nach Belgien Acid genommen und es endete damit, dass ich für drei Stunden im Kreis lief und mir vorstellte, dass kleine Dinosaurier an den Knöcheln der anderen herumkauten. Das war total abgefuckt. Ich bin für zwölf Stunden nicht…
Weiterlesen
Zur Startseite