Highlight: 13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

Willanders Album der Woche: „Bear Family Records – 40 Years!!!“

40 Jahre alt wird eines der weltweit wichtigsten, und in Deutschland beheimateten Labels für Wiederveröffentlichungen, „Bear Family Records“. Deren Gründer Richard Weize ist unlängst 70 geworden und gibt die Leitung der Firma an seine Mitarbeiter ab.

Zum Label-Jubiläum ist ein opulentes Boxset erschienen, das auch eigens für den Geburtstag aufgenommene Songs, u.a. von Ry Cooder und Götz Alsmann, enthält.

ROLLING-STONE-Redakteur Arne Willander über „Bear Family Records – 40 Years!!!“:


13 überraschende Fakten zu den Videos von Queen und Freddie Mercury

„Bohemian Rhapsody“ https://youtu.be/fJ9rUzIMcZQ Weil die Band laut Brian May vermeiden wollte, den schwierigen Song als Playback bei Musik-Shows wie „Top Of The Pops“ aufführen zu müssen, drehten sie ein Video zu Promotionzwecken. Das Video zu „Bohemian Rhapsody“ gilt seitdem als Meilenstein im Musikfernsehen. Das Material wurde in nur vier Stunden in den Elstree Filmstudios in London gedreht – dort probte die Band bereits zuvor für ihre Tour. Die Kosten für das 1975 gedrehte Video beliefen sich lediglich auf 4.500 Pfund – ein echtes Schnäppchen, selbst für damalige Verhältnisse. „Living On My Own“ https://www.youtube.com/watch?v=DedaEVIbTkY Das Video zu Freddie Mercurys Solo-Song „Living On…
Weiterlesen
Zur Startseite