Zeitgeist Symbiosis by Audi: Chilly Gonzales und Boys Noize live in Berlin

E-Mail

Zeitgeist Symbiosis by Audi: Chilly Gonzales und Boys Noize live in Berlin

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Der Teufelsberg im Westberliner Stadtteil Grunewald ist ein denkwürdiger Ort. Trümmer der zerstörten Stadt wurden in den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg hier zu einem rund 120 Meter hohen künstlichen Hügel aufgeschüttet; der nahe gelegene Teufelssee stand Pate für den Namen. Die amerikanischen Besetzer erkannten in den Jahren des Kalten Krieges den günstigen Standort des Teufelsbergs und bauten eine riesige Abhöranlage. Nach der Wiedervereinigung zogen die Amerikaner ab, die Gebäude verfielen und heute ist die Gegend offiziell als „Wald“ gekennzeichnet. Mitten im Nichts steht also ein gigantischer Gebäudekomplex, der seit Jahrzehnten nur von Kunstkollektiven als riesige Graffiti-Leinwand benutzt wird.

Ausgelassene Regentänze

An genau diesem Ort veranstaltete Audi am 3. September ein Event besonderer Art: Unter dem kryptischen Motto „Zeitgeist Symbiosis“ spielten der kanadische Kult-Pianist Chilly Gonzales und der Berliner Techno-Musiker Boys Noize mit Unterstützung eines Hamburger Streichquartetts vor dem nächtlich strahlenden Panorama Westberlins ein einzigartiges Konzert, mit teilweise speziell für diesen Abend komponierten Stücken. Dass es im Verlauf des Abends anfing zu regnen, dämpfte keinesfalls die Stimmung, im Gegenteil, es war eine Einladung für die Gäste, die bequemen Stühle zu verlassen, die Decken zur Seite zu legen und unter Regenschirmen ausgelassen zu tanzen. Den Musikern machte dieses besondere Konzerterlebnis sichtlich Spaß. Chilly Gonzales griff sich ein Mikrofon und gesellte sich rappend zu den Zuschauern in den Regen.

E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel