Meldungen

Revival der Beatles bei der Olympiade 2012 in London?

Paul McCartney deutet laut britischer Klatschpresse an, dass eine Reunion der Beatles für die Olympiade 2012 geplant ist. Angeblich sollen dafür die Söhne von John Lennon und George Harrison herhalten.
Foto:
kd
Ringo Starr und Paul McCartney: Rufen sie die Beatles wieder für einen Auftritt bei den Olympischen Spielen ins Leben?

Alles hätte man erwartet, nur das nicht: Laut dem britischen Klatschblatt The Sun plant Paul McCartney eine Reunion der Beatles anlässlich der Sommerolympiade 2012 in London. Dies will man aus McCartneys Worten in einer amerikanischen TV-Show herausgelesen haben.

Paul McCartney wurde scheinbar gefragt, ob er bei der Eröffnungsfeier der Spiele in London ein Konzert geben wolle – er hat anscheinend zugesagt.

"Ich habe den Typen getroffen, der denjenigen kennt, der das Ganze organisiert", so McCartney. "Das Gerücht, dass ich vielleicht dran teilnehmen werde, schwirrt schon umher." Im Bezug auf die Beatles fuhr er fort: "Ich habe gehört, dass diese Art Musik geplant ist."

Die Organisatoren der Olympischen Spiele sind scheinbar sehr erpicht darauf, Paul McCartney bei der Eröffnungsfeier dabei zu haben und wollen auch das andere noch lebende Mitglied der Beatles, Ringo Starr, dazu animieren.

Ein Insider sagte dem Klatschblatt angeblich: "Macca (Paul McCartney) möchte nur die Details nicht preisgeben. Er hat aber schon mehrmals mit der Organisation gesprochen und wird auf irgendeine Art auch in die Spiele involviert sein. Damit es wirklich besonders wird, soll Ringo auch auf der Bühne erscheinen."

Des weiteren sollen scheinbar die Söhne von George Harrison und John Lennon, Dhani Harrison und Sean Lennon, die Parts ihrer Väter in den Fab Four übernehmen. Beide Söhne sind im Musikgeschäft tätig: Sean Lennon hat 2009 sein drittes Soloalbum "Rosencrantz and Guildenstern are Undead" herausgebracht und Dhani Harrison spielt seit 2010 in der Band Fistful of Mercy.

Wie viel da nun dran ist, wird man erst im Verlauf des Jahres erfahren. Wenn die Beatles aber nach über vierzig Jahren wieder zusammen spielen sollten - das wäre schon mehr als nur eine kleine Sensation.

Und da die Songs der Beatles nun schon allen wohl bekannt sein müssen, hier ein Auftritt von Harrisons Band Fistful of Mercy:



Bleiben Sie informiert über alle wichtigen Musik-Themen. Einfach den Rolling Stone Newsletter bestellen.



A A A
Kommentare (3)
Immer wieder die gleichen Fantastereien

Oh, Mann! >:-(

Es KANN keine Beatles-Reunion geben, da bekanntlich 50% der Band leider nicht mehr unter uns sind!

Auch Julian Lennon sieht das so und ist ziemlich abgenervt. Gestern schrieb er auf seiner Facebook-Seite Folgendes:

"There will NEVER be a Beatles reunion, because two of the members of the band have since passed... And NO ONE could, or should try to replace them... End of.... x"

TxrPQLqxcDVaOfHK

Great thinking! That rellay breaks the mold!

Drogen

Was für Drogen nimmt ihr?

Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld