Audio-Stream

Nick Cave & The Bad Seeds: Neuer Song 'We No Who U R'

Nick Cave & The Bad Seeds sind bei ihrem 15. Studioalbum angekommen. Dieses soll im Februar veröffentlich werden. Den ersten Track daraus kann man sich jetzt schon anhören.

Der erste Track aus dem Album "Push The Sky Away" kommt gediegen daher: "We No Who U R" überstürzt nichts, da kann man nur gespannt sein, wie das Gesamtwerk ausfällt, dass am am 18. Februar 2013 veröffentlicht werden soll.

Mit dem Longplayer sind Nick Cave & The Bad Seed bei ihrem 15. Studioalbum angekommen. Anhören soll sich das Ganze nach Aussage von Cave wie ein "Geister-Baby in einem Brutkasten". Was das heißen soll, können wir nur erraten: Vielleicht ist damit das wohlig-warme Gefühl gemeint, das einen beim Hören des sanften Stücks durchfährt. Ein wenig bedrohlich geht es höchstens lyrisch zu, im Refrain: "We know who you are and we know where you live/ and we know there's no need to forgive".

Das Album wurde von Nick Launay produziert, aufgenommen wurde es in einem Studio, das La Fabrique heißt und in Südfrankreich gelegen ist.

Auf der Homepage der Band verrät Cave: "Diese Songs vermitteln, wie sich über das Internet grundlegend wichtige Ereignisse, zeitgemäße Modeerscheinungen und mystisch angehauchte Absurditäten Stück für Stück festsetzen. Außerdem werfen sie die Frage auf, wie wir das erkennen und gewichten, was wirklich wichtig ist."

Hier kann man sich "We No Who U R" anhören:



Ein Treffen mit Nick Cave: Vom Finstermann zum Froschkönig

Anfang 2013 kehrt Nick Cave mit einem neuen Bad Seeds-Album zurück. Ein guter Anlass, hier noch einmal in Erinnerungen zu schwelgen - und unsere Titelstory über ihn aus dem April 1996 aus dem Archiv zu holen. Dazu gibt's tolle Fotos aus seiner Karriere.

Tags: Boys Next Door / Grinderman / Mick Harvey / Nick Cave / The Bad Seeds / The Birthday Party

Nick Cave

Der Sänger, Musiker, Songwriter und Autor Nick Cave wurde vor allem mit seiner Band Nick Cave And The Bad Seeds bekannt und für sein Duett mit Kylie Minogue: "Where The Wild Roses Grow".

Tags: nick cave / Nick Cave / Nick Cave & The Bad Seeds

Nick Cave & The Bad Seeds arbeiten an neuem Album

Seit 2008 und "Dig, Lazarus, Dig!!!" wurde es still um Nick Cave & The Bad Seeds, da sich der Frontmann auf sein Zweitprojekt Grinderman stürzte. Doch nun stellen Cave & Co. ein neues Album für 2012 in Aussicht.

Tags: Bad Seeds / Grinderman / Jim Sclavunos / Nick Cave / The Bad Seeds

Nick Cave & The Bad Seeds - "Your Funeral... My Trial" 4 Stars

Nick Cave wird sich immer an jenen Tag erinnern, als er im Elternhaus einer Freundin die Platte "Songs Of Love And Hate" von Leonard Cohen hörte. Zu sagen, dass dieses Album auf den jungen Nonkonformisten einigen Eindruck machte, wäre eine Untertreibung.
Etwa zehn Jahre später eröffnete "Avalanche" das erste Solo-Album von Nick Cave, an dem Musiker mitwirkten, die später fast alle aus eigenem Recht in Avantgarde-Kreisen bekannt wurden: Mick Harvey, Barry Adamson, Blixa Bargeld, Hugo Race und Anita Lane. Diese erste Besetzung der Bad Seeds veranstaltet auf "From Her To Eternity" (1984, **) ordentlich Krach, Cave rezitiert und salbadert angestrengt, man dilettiert. Für "The Firstborn Is Dead" (**1/2) tauchte Cave 1985 tief in den Blues ("Blind Lemon Jefferson") und hatte auch eine Faszination für Elvis ("Tupelo"), doch noch immer produzierten die Bad Seeds Geröll und Gewölle, spuckte und wütete der Sänger in den unstrukturierten Stücken.
An dieser Stelle geschah die erste Zäsur in Caves...

Tags: Replays

A A A
Kommentar schreiben
 
*
 
*
captcha *

* Pflichtfeld