Logo Daheim Dabei Konzerte

Upcoming: Liv Warfield

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden
Spezial-Abo
Highlight: Foo Fighters: Was der Bandname bedeutet und was sich Dave Grohl bloß dabei gedacht hat

„A L I E N S“: Coldplay können doch noch außergewöhnliche Musikvideos

Coldplay haben mit „A L I E N S“ einen weiteren Track ihrer kommenden EP „Kaleidoscope“ ins Netz gestellt. Zudem haben die Musiker dem von Brian Eno und Marcus Dravs produzierten Song einen faszinierenden Videoclip spendiert, der gleichermaßen an Arcade-Games wie „Space Invaders“ und japanische Sci-fi-Animés erinnert. Der Clip enthält auch die Lyrics des Songs, der gemeinsam mit vier weiteren am 14. Juli als EP zum Stream und Download bereitsteht.

Das minimalistische und für die Musiker inzwischen gewohnt farbgesättigte Video stammt von Diane Martel und Ben Jones. Martel hatte in der Vergangenheit mehrere ausdrucksstarke Videos gedreht und für Mariah Carey und Justin Timberlake gearbeitet. Beim großartigen Clip für „Shiny Happy People“ von R.E.M. sorgte sie für die Choreographie.

Coldplay werden alle Einnahmen des Songs der Migrant Offshore Aid Station (MOAS) zur Verfügung stellen, einer internationalen NGO, die Flüchtlinge rettet, die auf dem Meer in Not geraten sind. Zuletzt hatte die britische Band bereits die neuen Songs „All I Can Think About Is You“ und „Hypnotized“ veröffentlicht.

„Kaleidoscope“-EP – Tracklist

  • All I Can Think About Is You
  • Something Just Like This
  • Miracles 2
  • A L I E N S
  • Hypnotised
Coldplay beim „Global Citizen“-Konzert in Hamburg
Coldplay beim „Global Citizen“-Konzert in Hamburg

Am Donnerstag (06. Juli) spielten Coldplay als Teil des „Global Citizen“-Konzerts in Hamburg, um gemeinsam mit Herbert Grönemeyer, Shakira und anderen vor dem in Hamburg anstehenden G20-Gipfel gegen die Auswüchse des Kapitalismus und Ungerechtigkeit in der Welt zu protestieren.

Christian Augustin Getty Images

Foo Fighters: Was der Bandname bedeutet und was sich Dave Grohl bloß dabei gedacht hat

Mit Kurt Cobains Tod am 05. April 1994 waren nicht nur Millionen Fans weltweit geschockt und am Boden zerstört – hart traf es auch die Bandkollegen des Musikers, denn die nahezu surreale Karriere von Nirvana fand plötzlich ein tragisches Ende. Schlagzeuger Dave Grohl fasste sich nach einigen Monaten, in denen er nach dem schrecklichen Verlust keine Musik machen konnte, allerdings ein Herz – sozusagen als Selbsttherapie schrieb er eigene Songs und spielte sie heimlich allein ein. So entstand eine Kassette mit mehreren Tracks, die der Beginn der Foo Fighters werden sollten. Aber wie kam Grohl bloß auf den seltsam anmutenden…
Weiterlesen
Zur Startseite