Spezial-Abo

Brian Eno

Brian Eno im Überblick:

13.08.2020:  Paul Walker verewigte sich durch die „The Fast And The Furious“-Filme. ROLLING STONE blickt auf seinen viel zu frühen Tod am 30. November 2013 zurück. in Paul Walker: Der tragische Unfalltod des „Fast-&-Furious“-Stars

29.07.2020:  Artikel gefunden in „Almost Famous“: Große Reunion zum 20-jährigen Jubiläum des Musikfilms

22.07.2020:  Chris Frantz, der Schlagzeuger und Mitbegründer der Talking Heads, erzählt in seinen Memoiren von einem Wutanfall David Byrnes. in Das passierte wirklich, als die Talking Heads sich trennten

21.07.2020:  Vor 30 Jahren, am 21. Juli 1990, inszenierte Roger Waters "The Wall" auf dem Potsdamer Platz in Berlin. in Die Mauer steht wieder: Roger Waters und „The Wall“

14.07.2020:  Er entwickelte den unübersehbaren, perkussiven Ansatz - Graham nennt es „thumpin' and pluckin'“ - während er in einem Trio mit seiner Mutter in San Francisco spielte. in Die besten Bassisten aller Zeiten, Platz 7: Larry Graham

10.07.2020:  Nachdem sie sich in Jazzclubs der Fünfziger die Zähne ausgebissen hatte und als Studiogitarristin für Sam Cooke auftrat, wurde Kaye zur meistaufgenommenen Bassistin aller Zeiten - mit mehr als 10.000 Titeln. in Die besten Bassistinnen aller Zeiten, Platz 5: Carol Kaye

09.07.2020:  Die komplette Liste der besten Debütsingles aller Zeiten, gewählt vom amerikanischen ROLLING STONE. Eine Sammlung aus mehreren Jahrzehnten Pophistorie. in Die 100 besten Debütsingles aller Zeiten: Die komplette Liste

08.07.2020:  ROLLING STONE hat gewählt: Dies ist die komplette Liste der 50 besten Bassisten aller Zeiten. in Die 50 besten Bassisten aller Zeiten: Die komplette Liste

06.07.2020:  Die beste Filmmusik aus den letzten 70 Jahren - mit „Spiel mir das Lied zum Tod“, „Tanz der Vampire“, „Blade Runner“, „The Virgin Suicides“, „Herr der Ringe“ und „Under The Skin“. in Die 60 besten Soundtracks aller Zeiten

24.06.2020:  Gedanken über Trump, Klimawandel und Gender-Fragen wird man auch in Zukunft von Nick Cave nicht hören, wenn er zu singen anfängt. Das hat auch mit dem Prozess zu tun, wie der Australier Lieder schreibt. in Deshalb schreibt Nick Cave keine politischen Protest-Songs

16.06.2020:  Als Malcolm Young starb, verlor die Welt eine der größten Ikonen des Rock. ROLLING STONE erinnert an den vielleicht besten Rhythmusgitarristen aller Zeiten. in Malcolm Young: Der Tod des Motors von AC/DC

26.05.2020:  „Ich fühle mich irgendwie so, als wäre ich gestorben“: Queen-Gitarrist Brian May meldet sich nach den Berichten über seinen Herzinfarkt mit einer Videobotschaft zurück. in Brian May: Videobotschaft nach Herzinfarkt – „wie meine eigene Beerdigung“

Reviews zu Brian Eno


  • Brian Eno - LUX

    Als 1978 „Music For Airports“ erschien, wurde sehr ernsthaft über die Frage gestritten, ob dies überhaupt noch Musik sei – oder vielleicht doch eher Möbel zum Hören. Das Stigma einer funktionalen Musik ist Ambient bis heute nicht losgeworden. Aber vielleicht ist das ja auch gar nicht nötig. Diese Musik möchte keine Geschichten erzählen, will nicht […]

  • Brian Eno - Drums Between The Bells

    Die Partnerschaft zwischen Brian Eno und dem Warp-Label scheint äußerst produktiv zu sein. Nach dem Ambient-Impressionismus „Small Craft On A Milk Sea“ im letzten Jahr folgt nun ein kantiges, perkussives Werk. „Drums Between The Bells“ ist das neueste Ergebnis der seit 2003 immer mal wieder belebten Kollaboration mit dem Dichter Rick Holland. Die unter anderem […]

  • Brian Eno - Small Craft On A Milk Sea

    Er kann es noch: Ambient-Klang-Design und Schamanen-Tricks „We’re always one step behind him, he’s Brian Eno, Brian Eno“, sangen MGMT auf ihrem Album „Congratulations“. Aber ist das wirklich so? Ist der legendäre Roxy-Paradiesvogel, der Erfinder von Ambient, der Produzent von Coldplay und U2, immer noch die Speerspitze der popmusikalischen Entwicklung? Die letzten beiden, eher song-orientierten […]

  • David Byrne & Brian Eno - Everything That Happens Will Happen Today

    Brian Eno hatte noch diverse ungenutzte Songskizzen im Schrank, die er David Byrne nach einem gemeinsamen Abendessen gern anvertraute, auf dass dieser eine Beziehung zu den Instrumentals aufbaue. Byrne landete schließlich in einem „folk-electronic-gospel feeling“, verdichtete die Songs und schrieb Texte. Eine Reise zurück: Die überwiegende Anzahl der elf Stücke auf „Everything“ klingen wie ein […]

  • Brian Eno & David Byrne - My Life In The Bush Of Ghosts

    Das rekonstruierte Rhythmus- und Stimmen-Album von 1981 Es gibt Alben, die zwar kaum jemand kennt, die aber in jeder Bestenliste ohne Widerspruch überdauern. Irgendjemand muss sie freilich einmal draufgesetzt haben. Die berühmteste Platte, die kaum jemand gehört hat, ist „My Life In The Bush Of Ghosts“. Während das verwandte (und ebenfalls kaum gehörte) „Remain In […]

  • Brian Eno - Another Day On Earth

    Daran hat wohl kaum noch jemand geglaubt: ein Brian-Eno-Album voller Songs. Keine minimalistischen digitalen Phasenverschiebungen, keine halbgaren Kooperationen mit seelenverwandten Partybekanntschaften, keine Soundinstallationen für die Feuilleton-Hardliner. Bei jedem der elf Songs von „Another Day On Earth“ wird gesungen: „The first one I’ve done like that for a very long time…25 years or so“, ist eins […]

  • Brian Eno & Peter Schwam - Drawn From Life

    Da treffen sich zwei Gleichgesinnte: Brian Eno bat den 28-jährigen Frankfurter Trommler, DJ und klassisch geschulten Komponisten Peter Schwalm erstmals 1998 an seine Seite – Eno entdeckte in Schwalms vielseitigem Talent eine verwandte Seele, und gemeinsam mit Holger Czukay eröffneten die beiden mit einem Konzert Enos Installation „Future Light Lounge Proposal“ in Bonn. Dem Jungspund […]



Das passierte wirklich, als die Talking Heads sich trennten

1991 lösten sich die Talking Heads nach gerade einmal 16 Jahren und zahlreichen einflussreichen Alben in ihre Bestandteile auf, nachdem es bereits Jahre zuvor immer wieder innerhalb der Band gekracht hatte. Was das angespannte Bandgefüge schließlich wirklich kollabieren ließ, blieb lange Zeit unklar. Nun gibt Schlagzeuger Chris Frantz in seiner Autobiographie „Remain In Love“ (soeben auf Englisch erschienen) Einblick. In dem Buch dokumentierte Frantz das letzte Treffen der Band und deutete an, wie sehr sich Sänger David Byrne darüber ärgerte, dass die anderen Mitglieder bei der Bekanntgabe ihrer Trennung völlig gelassen blieben. Er soll vor Wut geschrien haben: „Ihr solltet…
Weiterlesen
Zur Startseite