Abba: Das machen sie mit all dem Geld aus „Little Things“


von

Abba haben bekannt gegeben, dass sie alle Einnahmen aus ihrer Weihnachtssingle „Little Things“ UNICEF zugute kommen lassen wollen, dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen.

Auf Facebook erinnert die schwedische Band daran, dass sie schon seit längerem eine Kooperation mit UNICEF pflegen, genauer gesagt seit 1979, als sie die Erlöse aus „Chiquitita“ spendeten. Seitdem seien 4,8 Millionen US-Dollar für die Kinderhilfe zusammengekommen.

In einem Statement schreiben Agnetha, Björn, Benny und Anni-Frid, dass ein Fokus für die besonders darin liege, die Rechte von Mädchen und jungen Frauen zu stärken, sie vor sexueller Ausbeutung zu schützen. Deshalb gingen die Einnahmen an den „Global Child Protection Fund“ von UNICEF.

Abba auf Facebook: