ABBA wieder auf Platz eins der deutschen Albumcharts


von

Pünktlich zum Release ihrer Weihnachtssingle „Little Things“ dürfen sich ABBA auch über einen erneuten Triumph in den deutschen Albumcharts freuen. Nachdem die schwedischen Pop-Legenden letzte Woche von Adeles Megaseller „30“ von Platz eins verdrängt wurden, klettern sie mit ihrem ersten Album seit vier Dekaden wieder an die Spitze. Adele muss sich derweil mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Was sich sonst noch in den Charts tat

Auch abgesehen von diesem Wechsel hat sich einiges in den Charts getan: Schlagersänger Howard Carpendale feiert mit seinem Weihnachtsalbum „Happy Christmas“ einen Einstieg auf die Drei. Gefolgt wird Carpendale von seinem Kollegen Roland Kaiser („Weihnachtszeit“), der um zwölf Stellen auf die Vier klettert. Platz fünf geht an Deep Purples Coveralbum „Turning To Crime“, auf dem sie unter anderem Songs von Bob Dylan, Bob Seger und den Yardbirds interpretieren. Helene Fischer liegt mit ihrem Longplayer „Rausch“ etwas abgeschlagen auf Platz 6.

Weihnachtshits regieren die Singlecharts

Auch wenn das eben veröffentlichte „Little Things“ noch keinen Platz in den Singlecharts belegen konnte — an Weihnachtssongs mangelt es dort mitnichten.  Mariah Careys Weihnachtsklassiker „All I Want For Christmas Is You“ klettert von Platz 18 auf Platz eins der Charts. Platz zwei geht an Wham mit „Last Christmas“ (letzte Woche noch auf Platz 19).