Freiwillige Filmkontrolle


AC/DC-Charts: „Power Up“ lässt Rammstein keine Chance


von

AC/DCs neues Album „Power Up“ steht immer noch wie ein Fels in der Brandung der Verkaufscharts. Nachdem das Album in der dritten Veröffentlichungswoche bereits zum erfolgreichsten Album 2020 in den deutschen Albumcharts erklärt wurde, denken die australischen Hardrock-Legenden auch in Woche vier nach Release nicht daran, den Spitzenplatz zu räumen. 

Rammstein haben keine Chance

Daran glauben müssen nun Rammstein: Die Berliner Band steigt mit ihrer Jubiläumsausgabe ihres Debütalbums „Herzeleid“ auf Platz zwei ein – das berichtet „Musikwoche“. In seinem Erscheinungsjahr 1995 erreichte „Herzeleid“ den sechsten Platz der Albumcharts. Gegen „Power Up“, das auch in etlichen anderen Länder den Spitzenplatz der Charts belegt, hat die Band um Sänger Till Lindemann diese Woche jedoch keine Chance.

Mit den Donots („Birthday Slams – Live“, Platz 6) und Die Toten Hosen (eine Jubiläumsversion von „Nur zu Besuch – Die Toten Hosen unplugged im Wiener Burgtheater“, Platz sieben) sind auch weitere deutsche Rockbands in den Albumcharts vertreten.

Weihnachtsfieber in den Singlecharts

In den deutschen Singlecharts herrscht hingegen nicht der Hardrock, sondern das Weihnachtsfieber: Platz eins geht hier an Mariah Carey mit ihrem Song „All I Want For Christmas“ aus dem Jahr 1994, Platz zwei geht an Whams „Last Christmas“. Wie „GfK“ bestätigt, befinden sich in den Top 100 der Singles ganze 41 Weihnachtssongs.


AC/DC: Neues Musikvideo zu „Realize“ – ein Meisterwerk des Schnitts

AC/DC geben ihren Platz in den Charts so schnell nicht her und liefern kontinuierlich Nachschub. Nachdem die Band bereits 2020 mit ihrem neuen Album „Power Up“ (erwartungsgemäß) die Charts stürmte und noch immer anführt, legen sie nun mit stimmigen Bildmaterial nach. Am Mittwoch (13. Januar) veröffentlichten die Australier ihr neues Musikvideo zu „Realize“. Auch wenn es so aussieht, dass Angus, Brian, Cliff, Phil und Stevie im Schwarz-Weiß-Video eine gemeinsame dynamische Performance ihres energiegeladenen neuen Stücks abliefern, waren sie tatsächlich nicht gemeinsam in einem Raum. Stattdessen waren die Musiker an verschiedenen Orten und spielten dort ihr Instrument. Habicht schnitt diese gekonnt…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate ROLLING STONE nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €