AC/DC erreichen 1 Milliarde Klicks mit „Thunderstruck“


von

Der Song „Thunderstruck“ von AC/DC wurde seit seinem Erscheinen auf dem Album „The Razors Edge“ im Jahr 1990 unzählige Male gehört. Das Musikvideo des Mega-Erfolges setzt nun neue Maßstäbe. Vor kurzem erreichte es die Marke von 1 Milliarde Youtube-Views.

Volle Ränge und „Duck-Walk“, eben typisch AC/DC

Das Video wurde im August 1990 in der Londoner Brixton Academy gefilmt. Regie führte David Mallet. Es gibt Fans einen hautnahen Eindruck davon, wie es sein muss, Teil einer AC/DC-Liveshow zu sein.

Im Video schauen unzählige Fans vom Innenraum wie auch von den hinteren Teilen des Raums zu. Die Zuschauerränge sind prall gefüllt. Um den Eindruck noch zu intensivieren, ist ein Teil der Aufnahmen durch den gläsernen Bühnenboden mit Sicht auf Gitarrist Angus Young gefilmt. Der bringt natürlich auch seinen ikonischen „Duck-Walk“.

„Thunderstruck“ war die erste Single-Auskopplung aus dem AC/DC-Album „The Razors Edge“ von 1990 und kletterte bis auf Platz 5 der Billboard-Charts. Das Gitarren-Riff und die donnernden Drums von Chris Slade sind weltweit bekannt. Seit seiner Veröffentlichung ist der Song eine Stadionhymne. Er läuft heute noch bei vielen Sportveranstaltungen. Der Song wurde in den USA als Platin-Single für über eine Million verkaufter Einheiten klassifiziert.

„Thunderstruck“ jetzt in exklusiver Runde

Mit dem Überschreiten der Eine-Milliarde-Aufrufe-Marke gesellt sich der Song nun zu anderen Rock-Klassikern wie „Sweet Child O‘ Mine“ oder „November Rain“ von Guns N‘ Roses, „Numb“ von Linkin Park und „Bohemian Rhapsody“ von Queen.