Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

AC/DC in Leipzig: Wie die Stadt sich auf das Mega-Konzert vorbereitet

Kommentieren
0
E-Mail

AC/DC in Leipzig: Wie die Stadt sich auf das Mega-Konzert vorbereitet

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Am 1. Juni treten AC/DC in Leipzig auf – vor 45. ooo Fans. Lediglich 1500 hätten wegen des neuen Sängers, Axl Rose ihre Tickets zurückgegeben. Das berichtet die “Leipziger Volkszeitung”. Restkarten sind noch an der Abendkasse erhältlich. Derzeit gastiert die Band in Wien – Hells Bells im Happel-Stadion.

Der Aufbau in der Red Bull Arena in Leipzig beginnt gar schon fünf Tage vor dem Gig, am 26. Mai.  „Allein für Bühne, Licht- und Tonanlage fahren etwa 80 bis 90 Sattelschlepper vor“, sagte Stephanie Deufel, Sprecherin des verantwortlichen Veranstalters United Promotions, der “LVZ”. „1200 Mitarbeiter werden beim Konzert im Einsatz sein.“

Für Fans gelten am Tag des Auftritts folgende Verkehrsänderungen:

Das westliche Waldstraßenviertel, begrenzt durch Waldstraße, Gustav-Adolf-Straße, Friedrich-Ebert-Straße und Goyastraße, wird ab 12 Uhr für den gesamten Individualverkehr gesperrt. Ab 15.30 Uhr: Sperrung der Straße am Sportforum zwischen Leutzscher Allee und Parkplatzzufahrt Arena.

Um die Red Bull Arena gibt es nur begrenzte Parkmöglichkeiten rund um die Arena hin. Empfohlen wird daher Park and Ride sowie der öffentliche Verkehr.

Wird Axl Rose erstmals seit seinem Fußbruch wieder im Stehen singen?

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben