Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Ahnungslos durch die Achtziger: „Stranger-Things“-Kids scheitern (mit viel Witz) am 80er-Quiz

Kommentieren
0
E-Mail

Ahnungslos durch die Achtziger: „Stranger-Things“-Kids scheitern (mit viel Witz) am 80er-Quiz

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Das Team von „Stranger Things“ kam während der Serienpause für eine „Facebook-Live-Session“ zusammen. Darin sahen sich Caleb McLaughlin (Lucas), Gaten Matarazzo (Dustin), Millie Brown (Eleven), Noah Schnapp (Will) und Natalia Dyer (Nancy) mit einem Quiz über die Achtzigerjahre konfrontiert. Dabei zeigten sie, wie viel, oder eben wenig, sie über das Jahrzehnt wussten, in dem die Serie spielt.

Millie gab gleichzeitig den Quiz-Meister und stellte je vier Antwortmöglichkeiten zur Auswahl. Witzig-konfuse Debatten zwischen den fünf Co-Stars waren die Folge und Ahnungslosigkeit machte sich breit. Wenngleich die Kinder angeblich leidenschaftlich gerne 80er-Filme schauen, blieben Kleinigkeiten, wie „Top-Gun“-Zitate oder welcher „Friends“-Star in „Family Ties“ mitwirkte, kaum hängen.

Dafür können alle den Simple-Minds-Song „Don’t You Forget About Me“ singen und wissen aus welchem Film er stammt: „Natürlich Breakfast Club“. Als begeisterter Pac-Man-Spieler wusste Gaten zudem, dass „Tinkie“ kein Spitzname für einen der Geister aus dem Videospiel ist.

Zu den Lieblingsfilmen der Schauspieler zählen Klassiker wie „Goonies, „E.T.“, „Stand By Me“, „16 Candles“ und selbstverständlich „The Breakfast Club“.

Nach dem Quiz versuchten die Kids zu bestimmen, wer unter ihnen die größten Witzbolde seien. Gaten und Caleb wurden zu den unterhaltsamsten Cast-Mitgliedern gewählt. Der Beschluss wurde allerdings von Millie mit der Begründung, dass sie den britischen Humor verinnerlicht habe, angefochten: „Die sind einfach nur sehr albern – aber wenn es um Sarkasmus geht, gewinne ich.“

Ausgezeichnete Streiche könne sie jedenfalls spielen. So täuschte Millie vor sich zu übergeben, um die Autoren der Serie, Matt und Ross Duffer, auszutricksen. Bei einem gemeinsamen Telefonstreich teilte die Crew der Kostümdesignerin Emily mit, ihr Hochzeitslokal sei nicht länger verfügbar. Dabei übten sie sich am Drehbuchschreiben, um ja glaubwürdig zu erscheinen.

Wer sich selbst von dem Charme der Kids überzeugen will, kann sich die 16-minütige Sendung auf Facebook oder hier ansehen:

Die Frage, ob Gaten in der kommenden zweiten Staffel, wie in diesem Video, singen werde, verneinte er allerdings:

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben