Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

“Akte X”-Comeback: “Eher früher als später”, Duchovny hat “richtig Bock!”

Kommentieren
0
E-Mail

“Akte X”-Comeback: “Eher früher als später”, Duchovny hat “richtig Bock!”

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

US-Sender Fox äußerte sich unlängst über ein mögliches Comeback der Erfolgsserie “Akte X”: sowohl David Duchovny als auch Gillian Anderson wären bereit für die Wiederbelebung der Mystery-Serie über die FBI-Agenten Mulder und Scully.

Duchovny macht Fans reichlich Hoffnung, denn er rechnet “eher früher als später” mit einer tatsächlichen Umsetzung des Comebacks.

Der Schauspieler, der in “Akte X” von 1993 bis 2002 sowie in den zwei Filmen den FBI-Agenten Fox Mulder verkörperte, hat sogar “richtig Bock”. “Ich bin überglücklich und aufgeregt, die Serie gemeinsam mit Gillian (Anderson, spielt Agentin Dana Scully, Anm. d. Red.) und Chris (Carter, Showrunner, Anm. d. Red.) zurückzubringen”, sagte er gegenüber “USA Today”.

Genaue Terminangaben kann er zum jetzigen natürlich nicht machen, aber Duchovny geht davon aus, dass das “Akte X”-Comeback “sooner rather than later now” umgesetzt werden wird. Allerdings macht er auch eine gravierende Einschränkung, denn für eine komplette neue Serienstaffel stünde Duchovny nicht zur Verfügung, lediglich für wenige Episoden in kürzerer Form. “Wir sind alle alt”, heißt es als Begründung, “wir haben nicht die Energie für eine komplette Staffel.”

Zudem sind beide Darsteller beruflich eingespannt: Gillian Anderson steht weiterhin für die NBC-Serie “Hannibal” neben Mads Mikkelsen vor der Kamera und “Californication”-Star David Duchovny übernimmt in der neuen NBC-Serie “Aquarius” eine Rolle. Im Februar wird er darüber hinaus seinen ersten Roman veröffentlichen “Holy Cow”.

“Akte X” wurde zwischen 1993 und 2002 über neun Staffeln auf Fox ausgestrahlt. 1998 wurde ein Kinofilm produziert, 2008 folgte eine Fortsetzung.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel
Kommentar schreiben