Alec Baldwin über den Tod Sean Connerys: „Wir reden hier über eine Legende“


von

Am 31. Oktober verstarb die Schauspiellegende Sean Connery, der durch seine Rolle als James Bond alias Agent 007 weltberühmt wurde, im Alter von 90 Jahren auf den Bahamas. Seitdem melden sich etliche Schauspiel-Kolleg*innen und ehemalige Wegbegleiter*innen zu Wort, um an den verstorbenen Star zu erinnern. So auch Schauspieler und Comedian Alec Baldwin. In einem emotionalen Instagram-Post erinnert er sich an die gemeinsamen Dreharbeiten zum dem Film Jagd auf Roter Oktober“ aus dem Jahr 1990.

Zu Beginn macht Baldwin klar, welche Rolle er Sean Connery zuschreibt: „Wir reden hier über einen Menschen der Kategorie ‚Legende‘ – Ruhe in Frieden Sean Connery […] Du hast unser Leben bereichert. Durch deine Arbeit und durch die Filme, die du gemacht hast. Danke für die Erfahrung, die du an mich weitergegeben hast, und für deine Freundlichkeit mir gegenüber“. Damals spielte Connery den sowjetischen U-Boot-Kapitän Marko Ramius, während Baldwin die Rolle des CIA-Analysten Jack Ryan verkörperte. Der Film wurde 1991 für 3 Oscars nominiert.

Baldwin betont in seinem Statement vor allem Connerys Professionalität und Freundlichkeit am Set. Zusätzlich erzählt er noch eine kleine Anekdote zu den Dreharbeiten. Damals hatte er eine für Connery maßgeschneiderte Lederjacke bewundert. Dieser bot ihm kurzerhand an, die Kostümabteilung mit einer Nachbildung der Jacke zu beauftragen und auch selbst dafür zu bezahlen. Ich habe so viel von ihm gelernt“, sagt Baldwin. Er war so nett und so höflich zu mir, obwohl er das gar nicht hätte sein müssen“

Sean Connery war vor allem für seine Rolle als James Bond alias Agent 007 bekannt. Er verstarb am 31. Oktober 2020 im Alter von 90 Jahren nach langer Krankheit.


Harrison Ford über die Motorrad-Verfolgungsjagd mit Sean Connery

Am 31. Oktober verstarb  der schottische Schauspieler Sean Connery bekannt. Der einstige „James Bond“- und „Indiana Jones“-Star wurde 90 Jahre alt. Nachdem sich zahlreiche Prominente zu dem Tod Connerys äußerten, würdigte ihn nun auch sein Kollege und Freund Harrison Ford. Der 78-jährige fand bewegende Worte für die Hollywood-Legende. Trotz ihres Altersunterschiedes von nur 12 Jahren spielten Connery und Ford in „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ 1989 Vater und Sohn. Nun veröffentlichte das US-Magazin „Variety“ ein Statement von Ford, in welchem er nochmal auf die gemeinsame Zeit mit Connery zurückblickt. Ford: „Er war mein Vater, zwar nicht im echten Leben, aber…
Weiterlesen
Zur Startseite