Toggle menu

Rolling Stone

Back to top Share
Artikel teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google+
  • Whatsapp
  • Email
Search

Alligatoah: NPD verwendet den Song “Willst Du” des deutschen Rappers für Werbung gegen Drogen

Kommentieren
0
E-Mail

Alligatoah: NPD verwendet den Song “Willst Du” des deutschen Rappers für Werbung gegen Drogen

Facebook Twitter Google+ Whatsapp Email Kommentare
von

Die NPD im Streit mit der Alligatoah-Fanbase. Der Song des Rappers “Willst Du” wurde auf der Facebook-Seite der Partei gepostet. Um Werbung gegen Drogen zu machen. 

Mit drastischen Worten ging die Trailerpark-Crew gegen diese Masche vor: “Hört auf, unser geistiges Eigentum für eure Nazipropaganda zu verwenden, ihr Hurensöhne!”.  Diese Aktion ist ohne Zweifel moralisch fragwürdig, doch bewegen sich die Täter zum Leidwesen der Betroffenen im rechtlichen Rahmen. Das Posten von YouTube-Songs lässt sich bisher nicht rechtlich einschränken.

Es ist nicht das erste Mal, dass die NPD mit diesen fragwürdigen Methoden fremdes Eigentum rekontextualisiert. Schon der Rapper Fler hat mit der NPD negative Erfahrungen gemacht, als die Partei eine Textzeile aus seinem Song “Stabiler Deutscher” verwendete um für die Europa – und Kommunalwahl zu werben. Mit Textzeilen, wie: “Bei mir hängt die Fahne nicht nur zur Fußball-WM” enthielt der Track allerdings deutlich nationalistischere Tendenzen, als Alligatoahs “Willst Du”.

Den Song “Willst Du” kann man sich hier anhören.

Kommentieren
0
E-Mail

Nächster Artikel

Vorheriger Artikel