„Harte Zeit“: Angelina Jolie spricht erstmals über Liebes-Aus mit Brad Pitt


von

Die Trennung von Angelina Jolie und Brad Pitt sorgte im vergangenen Jahr für einen Aufschrei in der Celebrity-Szene. Inszenierten sich beide doch jahrelang als harmonisches Power-Couple, das scheinbar jedes noch so kompliziertes Alltagsproblem in den Griff bekommt. Bisher gab es aber über die Gründe für das Liebes-Aus noch kaum etwas von den beiden Superstars zu hören.

Nun hat Angelina Jolie in einem Interview mit „BBC World News“ erstmals ein paar Worte über die Trennung verloren. Am Wochenende befand sie sich für die Premiere des von ihr inszenierten Films „First They Killed My Father” in Kambodscha und erzählte Journalisten, dass sie im Moment eine schwierige Zeit durchmache. „Es ist eine harte Zeit“, so die 41-Jährige. „Aber wir sind eine Familie. Und wir werden immer eine Familie sein.“

Gründe für Trennung bleiben unklar

Für die kommende Zeit gibt sie sich Jolie zuversichtlich, trotz der Trennung zusammenzuhalten: „Wir werden über diese Zeit hinwegkommen und hoffentlich eine stärkere Familie werden.” Weitere Details über die Gründe für das Ende der Beziehung mit Pitt wollte die Schauspielerin aber nicht preisgeben: „Viele Leute durchleben solche Situationen, meine ganze Familie hat schwere Phasen durchgemacht. Mein Fokus liegt auf meinen, auf unseren Kindern.”

Jolie fordert das alleinige Sorgerecht für die drei leiblichen und die drei adoptierten Kinder. In den letzten Wochen waren mehrmals Dokumente aus dem Sorgerechtsstreit an die Öffentlichkeit gelangt. Beide hatten sich geeinigt, nicht weiter über Gründe und Konditionen der Scheidung zu sprechen.