Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Anne Clark verteidigt Rammstein: „Habe nie behauptet, dass Rammstein „Our Darkness“ plagiiert haben“

Wer etwas unbedingt hören will, der hört es dann auch irgendwann: Im Netz sind Vorwürfe aufgekommen, in denen Rammstein beschuldigt werden, von Anne Clarks „Our Darkness“ abgekupfert zu haben. Demnach soll der neue Rammstein-Song „Deutschland“ zu starke Ähnlichkeiten mit dem 1984er-Hit von Clark besitzen.

Anne Clark hat die aufkeimenden Anschuldigungen jetzt entkräftet und Rammstein verteidigt. So teilte die Sängerin mit:

„Ich habe nie behauptet, dass Rammstein „Our Darkness“ plagiiert haben. Ich hatte den Song nicht mal gehört, bis ich eine Flut an E-Mails un Nachrichten von Leuten erhalten habe, die dachten, Rammstein hätten das „Our Darkness“-Intro bei „Deutschland“ „verwendet“. Meinen Kommentar auf Facebook habe ich mit gutem Humor gepostet, aber ich habe vergessen, dass Humor in diesen ernsten Zeiten keine menschliche Qualität mehr ist.“

Kooperation
„Rammstein“ jetzt vorbestellen

Zu „Radio Eins“ sagte die Musikerin: „Wenn David Harrow und ich angehalten wären, bei jedem Song, der mit einem Arpeggio-Synthie-Intro anfängt, von einem Plagiat zu sprechen, hätten wir in den letzten 36 Jahren nichts anderes getan! Es ist wirklich keine große Sache für mich. Ich habe andere, viel wichtigere Dinge zu tun. Für jeden sonstigen Kommentar solltet ihr direkt mit David Harrow sprechen, da er der Komponist unserer Musik für „Our Darkness“ war. Ich hoffe, das klärt alles. Mit herzlichen Grüßen, Anne Clark.“

Anne Clark:


Die besten deutschen Songs aller Zeiten: Rammstein - „Rammstein“

An Rammstein und ihrer krachledernen Ästhetik, die sie sich zu einem Gutteil von Laibach abgeschaut haben, scheiden sich die Geister. Fest steht eines: Die 1994 gegründete Band gehört zu den musikalischen Exportschlagern Deutschlands. Besonders in den USA sind ihre vor Pyrotechnik strotzenden Shows sehr beliebt. So richtig wurden sie in den Staaten aber erst bekannt, als sie es mit „Rammstein“ und „Heirate mich“ auf den Soundtrack zu David Lynchs „Lost Highway“ (1997) schafften. Der Regisseur berichtete im „Spiegel“-Interview: „Schon seit Jahren schickt mir die Band ihre CDs. Ich habe sie nie angehört. Aber dann habe ich zufällig ihr letztes Album…
Weiterlesen
Zur Startseite