Highlight: Rammstein-Countdown: Alles, was wir über das neue Album und die Tour wissen

Rammstein: Till Lindemann über die Zukunft der Band nach dem nächsten Album

Am 17. Mai soll endlich das neue Album von Rammstein erscheinen. Da die Platte keinen Namen tragen soll, wurden schnell Ängste der Fans groß, es könnte ihre letzte sein. Sänger Till Lindemann gab jetzt Entwarnung: „Ich glaube nicht, dass es das letzte ist.“

Das dürfte alle Fans erleichtern, nachdem Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe vor ein paar Monaten in einem Interview noch gesagt hatte, dass es vielleicht das letzte Werk der Band sein wird. „Aus irgendeinem Grund denke ich, dass es unser letztes Album sein wird. Es ist nur ein Gefühl – ich kann mich täuschen, aber momentan denke ich, dass es für Rammstein die letzte Gelegenheit ist, noch eine Platte aufzunehmen“, so Kruspe.

„Deutschland“ von Rammstein jetzt vorbestellen

Till Lindemann gibt Entwarnung

Till Lindemann lässt jetzt aufatmen. Dem russischen Magazin „Zhara“ sagte er, dass es noch keinen Grund für einen Abschied gibt.

„Ich glaube nicht, dass es das letzte Album ist. Wir haben so hart gearbeitet, wir haben so viel Musik, dass wir tatsächlich bereit wären für das Album danach“, gibt sich der Sänger optimistisch.

Till Lindemann und Richard Kruspe auf dem Hurricane-Festival 2016

„Wir haben zehn Jahre lang kein neues Album herausgebracht. Wir sind viel live aufgetreten und haben dadurch die Studioarbeit liegen gelassen. Es ist daher nicht einfach, wieder zusammen zu kommen. Wir haben die vergangenen drei Jahre an diesem Album gearbeitet und mussten uns an alles wieder gewöhnen.“

Auch die Aussagen von Kruspe kommentierte Lindemann: „Natürlich, wenn Menschen genug vom Arbeiten haben, sagen sie: „Alles klar, das war’s.“ Ich weiß also genau, was Richard meinte. Der Mann ist einfach müde nach drei Jahren langer Arbeit.“

Frank Meissner

Schon
Tickets?

Rammstein: Till Lindemann schaut nachdenklich aufs Meer hinaus

Es sieht so aus, als würde sich Till Lindemann fragen, wo die Reise für ihn (und seine Band?) nun hingehen wird. Auf Instagram postet der Sänger seit Tagen kontemplative Bilder. Zuletzt ein berührendes Foto mit seiner Mutter und auch einen Hinweis auf das Buch, das ihn zur Zeit am meisten beschäftigt: „Letzte Wünsche: Was Sterbende hoffen, vermissen, bereuen – und was uns das über das Leben verrät“ von Alexander Krützfeldt. Klar, Lindemann genießt nun erst einmal die Ruhe nach Dutzenden aufreibenden Konzerten, die ganz sicher viel Kraft gekostet haben. Der Musiker ist ja nun auch schon 56 Jahre alt. Da muss…
Weiterlesen
Zur Startseite