Apple iTunes: Komplett-Verzicht auf DRM und Preisänderungen


von

Zudem führt Apple endlich ein flexibles Preismanagement ein: Labels können für einen Song nach freier Wahl 0,69, 0,99 oder 1,29 Euro als Endkundenpreis verlangen. Damit kommt Apple der Forderung vieler Labels nach, die seit jeher bemängelten, dass es bei Apple eine vergelichsweise starre Preissetzung gibt. Eine richtige Niedrigpreisstrategie ist damit trotzdem nicht möglich: Verschiedenen Studien zufolge läge ein optimaler Preis für Download bei lediglich 39 Cent.

Apple kündigte weiterhin „Over the air“-Downloads auf das iPhone zum selben Preis an. Inwieweit Kunden, die in der Vergangenheit bereits DRM-geschützte Musik gekauft haben, auch rückwirkend von dem Verzicht profitieren, beantwortete Apple nicht.