Arcade Fire: Preview der 12-Inch „The Suburbs“ / „Month Of May“


von

Auf der offiziellen Homepage der Band erschien bekanntlich kürzlich ein Scan einer Postkarte. Adressiert ist sie an: The Internet, General Delivery, 1400 Defense Pentagon, Washington, DC 20301. Das aus Montréal stammende Schreiben erklärt, dass man mit dem Pressen einer neuen 12″ fertig sei. Das Resultat soll in den nächsten Wochen in den Geschäften stehen. „See you this summer“, schließen die Verfasser und unterzeichnen mit „AF“. Nun wird es ein wenig konkreter: Zwar gibt es immer noch kein offizielles Release-Datum der Band für die 12″, jedoch spricht Amazon von einem Release am 01. Juni. Zudem gibt es auf www.arcadefire.com nun eine virtuelle Vinylscheibe, die man entweder selber drehen kann, oder aber man klickt auf das kleine Playzeichen neben den Songtiteln. Dann gibt es jeweils 30 Sekunden der Songs „The Suburbs“ und „Month Of May“. Erstgenannter Song beginnt beinahe ein beschwingt-melancholischer, sagen wir, Teenage-Fanclub-Song, der dann jedoch jäh abbricht und in einen düsterdräuenden Orgelton übergeht. Bevor man ahnen kann, wie die Reise weitergeht, oder Vocals jeglicher Art hört, ist das Sample leider schon wieder vorbei. „Month Of May“ ist da vergleichsweise spannender: Win Buttler zählt an mit „1, 2, 3, 4“ und die Band prescht in eine Staccato-artig los. Dann singt Butler: „Gonna make a record in the month of May
In the month of May
In the month of May
Gonna make a record in the month of May
when the violent wind first fires away!
“ Damit dürfte dann wohl eher der Mai des letzten Jahres gemeint sein. Denn die Platte bleibt vage angekündigt für die zweite Jahreshälfte.