Hier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragenHier eintragen










Art Garfunkel: Zum 80. Geburtstag ein deutsches „Sounds of Silence“


von

Art Garfunkel feiert seinen 80. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch an den Schauspieler aus der Anti-Kriegs-Komödie „Catch 22“ und vor allem an die gediegene Tenorstimme aus Folkpop-Duett-Welthits wie „The Sound of Silence“, „The Boxer“ und „Bridge Over Troubled Water“, die er zusammen mit Uni-Kumpel Paul Simon zwischen 1964 und den frühen 1970er-Jahren aufgenommen hatte.

Zu seinem Ehrentermin macht ihm sein Sohn Art Garfunkel Jr. (30) nun ein ungewöhnliches Geschenk. Wie sein berühmter Vater in New York geboren, verschlug es den Filius nach seiner Schulzeit nach Europa, wo sich das Sprachtalent neben diversen Sozialprojekten auch der deutschsprachigen Musik widmete. Speziell die Volks- und Schlagerszene interessierte ihn. Aus dieser Passion heraus entstand später sein eigenwilliges Projekt.

Art Junior nahm sich die großen Simon-&-Garfunkel-Hits vor und spielte diese für sein Album „Wie Du – Hommage an meinen Vater“ auf Deutsch ein. Eine Bastelarbeit zum 80sten. Dafür konnte er auch hiesige Gesangs-Partner*innen wie etwa Cecilia und Ross Antony oder Lucas Cordalis einsammeln. Zusammen mit Marianne Rosenberg entstand „Wie Du“ auf der Basis von „Bright Eyes“. „Geh mit mir durch den Regenbogen“ ist die kongeniale Umsetzung von „Bridge Over Troubled Water“. Bernhard Brink begleitet „Crying In The Rain“ zu „Du sollst die Tränen niemals sehn“. Und besonders schön: „Raum des Schweigens“.

Was Paul Simon zu alle dem sagt, ist bislang nicht bekannt.