ARTHAUS-Festival – Eröffnungsfilm: Schlöndorffs ‚Die Blechtrommel‘ im Director’s Cut

Das deutschlandweite ARTHAUS-Festival feiert 20. Geburtstag – und begeht den Anlass 20 Klassikern der Filmgeschichte, die erstmals in digitaler Qualität ins Kino gebracht werden.

Auftakt der Reihe bildet am 2. Juni die Premiere mit „Die Blechtrommel“. Der Roman von Günter Grass wurde 1979 von Volker Schlöndorff verfilmt und erhielt den Oscar als „Bester Fremdsprachiger Film“ sowie die Goldene Palme in Cannes. Erstmals wird „Die Blechtrommel“ im „Director’s Cut“ gezeigt, der 20 Minuten länger ist als die ursprüngliche Kinofassung. Regisseur Schlöndorff wir den Film im Berliner Kino Filmkunst 66 vor geladenen Gästen präsentieren. Die bundesweite Reihe aller Filme startet am 5. Juni.

Zu den 19 weiteren Filmklassikern, aufbereitet in digitaler Bild- und Tonqualität, zählen „Out Of Rosenheim“ von Percy Adlon und „Fitzcarraldo“ von Werner Herzog, sowie internationale Filme wie „Außer Atem“ von Jean-Luc Godard, „Apocalypse Now Redux“ von Francis Ford Coppola, „Down By Law“ von Jim Jarmusch und Mike Nichols‘ „Die Reifeprüfung“.

Kooperation

ARTHAUS wurde 1994 gegründet und widmet sich gleichermaßen Klassikern sowie herausragenden Filmen des Independent-Kinos und Dokus. Das Programm umfasst heute mehr als 1.000 Veröffentlichungen auf DVD und Blu-ray.

Die Filme des ARTHAUS-Festivals:

„Down By Law“ Jim Jarmusch

„Night On Earth“ Jim Jarmusch

„Der Prozess“ Orson Welles

„Das Fest“ Thomas Vinterberg

„Der Elefantenmensch“ David Lynch

„The Doors“ Oliver Stone

„Trafic – Tati im Stoßverkehr“ Jacques Tati

„Angst essen Seele auf“ Rainer Werner Fassbinder

„Das Siebente Siegel“ Ingmar Bergman

„Out Of Rosenheim“ Percy Adlon

„Fitzcarraldo“ Werner Herzog

„Außer Atem“ Jean-Luc Godard

„Apocalypse Now Redux“ Francis Ford Coppola

„Die große Illusion“ Jean Renoir

„Die Reifeprüfung“ Mike Nichols

„Die durch die Hölle gehen“ Michael Cimino

„Wenn die Gondeln Trauer tragen“ Nicolas Roeg

„Der Englische Patient“ Anthony Minghella

„Das Piano“ Jane Campion

„Die Blechtrommel – Director’s Cut“ Volker Schlöndorff

>>> Alle Infos zu ARTHAUS


The Rolling Stones: Die Lieblingssongs der Redaktion

Maik Brüggemeyer: "Before They Make Me Run" Für mich sind die Rolling Stones keine Song-, sondern eine Soundband. In Martin Scorseses "Shine A Light" kann man sehen, was für eine wacklige Konstruktion dieser Stones-Sound eigentlich ist. Die Band orientiert sich nicht am Takt, den der Schlagzeuger vorgibt, sondern an der Rhythmusgitarre. Und je malader und unberechenbarer Keith Richards mit dem Alter wird, desto unwahrscheinlicher scheint es, dass das funktioniert. Manchmal muss Ron Wood einspringen, und das führt zu seltsamen Verschiebungen und Überlagerungen. Erinnert an die Doppelsechs im modernen Fußball. Das ist Postrock in Reinform! Naja, fast. Der vorne herumgockelnde Jagger…
Weiterlesen
Zur Startseite