Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Simon And Garfunkel

Simon And Garfunkel sind aus keinem Liederbuch mehr wegzudenken: Songs wie „The Sound Of Silence“, „Mrs. Robinson“ und „Bridge Over Troubled Water“ wurden zu Welt-Hits und machten den Folk-Rock des Duos legendär. Für den Film „Die Reifeprüfung“ schrieben sie 1967 den Soundtrack, der mit zwei Grammy Awards geehrt wurde. Neben der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame wurden Simon And Garfunkel mit dem Lifetime Achievement Award der National Academy of Recording Arts and Sciences geehrt. Sie verkauften knapp 40 Millionen Alben.

1955 gründeten die zwei Schulfreunde Art Garfunkel (Gesang) und Paul Simon (Gitarre, Gesang) das Rock-Duo Tom And Jerry, das jedoch kurz darauf in Simon And Garfunkel umbenannt wurde. Ihre frühen Werke waren noch stark geprägt vom Rock’n’Roll der Everly Brothers, erst in den 1960ern konzentrierten sie sich auf Folk-Rock.

1964 nahmen Simon And Garfunkel ihr Album „Wednesday Morning, 3 A.M.“ auf, das kompositorisch sehr weit gestreut war. Es beinhaltete ein Cover von Bob Dylans „The Times Are-A-Changing“ sowie zwei Traditionals. Der Rest der Songs war komplett akustisch produziert und enthielt den Song „The Sound Of Silence“, der in einer späteren Veröffentlichung zu ihrem größten Hit wurde. Auch wenn der große Erfolg noch auf sich warten ließ, verteilten sich mit diesem Album die Rollen in der Band: Art Garfunkel war für den Gesang zuständig, Paul Simon für die Musik.

Ein Jahr später, nachdem sich Paul Simon solo einen Namen in der englischen Folk-Szene gemacht hatte, wurde „The Sound Of Silence“ mit E-Gitarren und Schlagzeug neu arrangiert und als Single veröffentlicht. Der Song bedeutete den internationalen Durchbruch für Simon And Garfunkel. Auf dem im gleichen Jahr erschienenen Album war das Lied „Homeward Bound“ enthalten, das bereits auf der UK-Version des Vorgängers „Sounds Of Silence“ erschien und ihr erster Top-Ten-Hit in England wurde.

Im Frühjahr 1968 schrieben Simon And Garfunkel den Soundtrack zum Film „Die Reifeprüfung“. Der Titelsong „Mrs. Robinson“ ist bis heute eines der populärsten Stücke des Duos und der Soundtrack zum Film gewann zwei Grammy Awards.

Simon And Garfunkel veröffentlichten nur ein Jahr später die Single „The Boxer“ und den Welt-Hit „Bridge Over Troubled Water“, woraufhin das gleichnamige Album folgte. In den USA wurden schon in den ersten drei Wochen 1,7 Millionen Exemplare verkauft, jedoch gaben Simon And Garfunkel kurz nach der Veröffentlichung ihre Trennung bekannt. Für „Bridge Over Troubled Water“ erhielten Simon And Garfunkel sechs Grammy Awards.

1990 wurden Simon And Garfunkel in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, woraus eine erneute Zusammenarbeit resultierte. Diese konzentrierte sich jedoch hauptsächlich auf gemeinsame Tourneen, denn neben vielen Compilation-Alben entstand nur wenig neues Material.

Simon And Garfunkel haben wir außerdem gefunden in:

14.05.2021:  Dies Ist Kein Liebeslied: 10 Songs mit unzuverlässigen Erzählern - Von Robert Rotifer in Rolling Stone Playlist: 10 Songs mit unzuverlässigen Erzählern

01.04.2021:  Paul Simon schließt sich Bob Dylan und Stevie Nicks an und verkauft seine Songs inmitten einer steigenden Nachfrage nach Musikrechten an Sony Music.  in Paul Simon hat seinen kompletten Musikkatalog verkauft

01.04.2021:  Mittwochabend stand Lorde zusammen mit Marlon Williams auf einer Bühne in Auckland, Neuseeland. Die Sängerin hatte sich zuletzt rar gemacht. in Lorde und Marlon Williams covern Springsteens „Tougher Than The Rest“



Stings Solo-Debüt „The Dream Of The Blue Turtles“: Alles ist erleuchtet

Heute kann man sich das gar nicht mehr vorstellen: Der ehemalige Sänger und Songschreiber der größten Band der Welt veröffentlicht sein erstes Solo-Album. Zuletzt hatte er die größte Platten und den größten Hit des Planeten veröffentlicht. Der Sänger ist Sting, die Band ist The Police, das Album ist "Synchronicity", der Song ist "Every Breath You Take". Sting hat also Geld wie Heu, er ist auf der Höhe seiner Schaffenskraft, er kann alles. Er engagiert die Jazz-Musiker Omar Hakim, Darryl Jones, Branford Marsalis und Kenny Kirkland und nimmt auf Barbados und im kanadischen Quebec die besten Songs auf, die er hat.…
Weiterlesen
Zur Startseite