Spezial-Abo

Freiwillige Filmkontrolle


Hier hören: #BackToLive – der Live-Talk von ROLLING STONE und radioeins


von

Es müssen Wege und Konzepte für den Umgang mit Veranstaltungen gefunden werden, und das möglichst schnell. Mit Tonträgern ist kaum noch etwas zu verdienen. Konzerte und Merchandising sind für Musiker*innen überlebenswichtig. Von der Veranstaltungsszene mit ihrem vielen Mitarbeiter*innen ganz zu schweigen. ROLLING STONE hat seine aktuelle Ausgabe diesem Thema gewidmet. Die Titelstory mit über 50 Hintergrundgesprächen und Einzelinterviews, macht klar: Kultur ist systemrelevant! Parallel dazu haben wir die Initiative #BackToLive ins Leben gerufen, um die Diskussion über Perspektiven voranzutreiben – täglich auch hier bei rollingstone.de.

Und genau das besprachen wir auch in einer hochkarätig besetzten Talkrunde. Moderiert von Silke Super und Torsten Groß ging es um Fragen wie: Wie kommen wir durch die Krise? Was muss die Politik tun? Wann können wir wieder mit Live-Konzerten rechnen?

Unsere Gäste waren:

  • Jan Müller (Tocotronic)
  • Mieze Katz (Mia.)
  • Lars Klingbeil (MdB, SPD-Generalsekretär)
  • Stephan Thanscheidt (CEO FKP Scorpio)
  • Julia Gudzent (Head Of Artist Liaison Goodlive)
  • Dany Rau (Freier Projekt- und Produktionsleiter)

„BackToLive“: Der Talk von ROLLING STONE und radioeins:

Weitere Programmpunkte:

Mia. absolvieren am Mittwoch (17. März)  einen Akustik-Gig als Nachbetrachtung des Talks, Sänger/Songwriter Thees Uhlmann ist am Donnerstag (18. März) im gleichen Kontext Gast im Tagesprogramm.


Corona-Experiment in Barcelona: 5000 Besucher auf Live-Konzert

Am 27. März startete eines der ersten größeren Projekte Europas zum Comeback von Massenveranstaltungen: In Barcelona fand ein Konzert mit 5.000 Besuchern statt. Das Event galt als Covid-19-Experiment. Das Konzert im St.-Georg-Palast durfte mit Genehmigung der spanischen Gesundheitsbehörden stattfinden, Headliner war die spanische Indieband „Love of Lesbian“. Safety First: Das waren die Maßnahmen Es wurden Vorsichtsmaßnahmen getroffen, um die Sicherheit aller Anwesenden zu maximieren. Vor Eintritt in das Event mussten sich alle Zuschauer im Vorhinein an einem von drei Orten in Barcelona testen lassen. Während der Tests zeigten nur drei der ersten 2.400 Personen ein positives Ergebnis und durften die…
Weiterlesen
Zur Startseite